Spielen im Online Casino – das sollten Schweizer aus Sicherheitsgründen beachten

Immer mehr Schweizer ziehen das Spielen im Online Casino den landbasierten Spielstätten vor. Angesichts der Vorteile von Casinos im Internet ist das wenig verwunderlich, aber nichtsdestotrotz gibt es weiterhin relativ viele Bürger, die beim Spielen im Online Casinos Sicherheitsbedenken haben. Ganz unbegründet ist das zwar nicht, aber mit ein paar grundlegenden Sicherheitsvorkehrungen gibt es keinen Grund, auf das Spielen in einem Online Casino verzichten. Was Schweizer diesbezüglich beachten sollten, möchten wir in diesem Artikel aufführen.

Einen vertrauenswürdigen Anbieter wählen

Das A und O beim Spielen im Online Casino ist, dass von Anfang an ein Anbieter ausgesucht wird, der vertrauenswürdig ist und bei dem kein Betrugsrisiko besteht. Die meisten Online Casinos sind zwar seriös, aber wie es im Internet nun mal üblich ist, gibt es auch einige schwarze Schafe. Aus diesem Grund sollte jeder Schweizer, der in einem Online Casino spielen möchte, eine vorherige Recherche betreiben. Andernfalls kann es beispielsweise passieren, dass Gewinne ab einer gewissen Höhe einfach nicht ausgezahlt werden. Glücklicherweise gibt es genug seriöse Optionen und im Wettbereich gilt es unter anderem den schwedischen Wettanbieter Betsson zu nennen. Erfahrungen mit Betsson zeigen, dass Spieler beim Buchmacher positive Erfahrungen gemacht haben und kein Betrugsrisiko vorliegt. Wer mehr über seriöse Glücksspiel-Anbieter erfahren möchte, nutzt dafür am besten renommierte Vergleichsportale oder sucht nach Bewertungen von anderen Spielern.

Sensible Daten nur über eine sichere Verschlüsselung eingeben

Dieser Aspekt ist vor allem aus dem Grund wichtig, da bei vielen Einzahlungsoptionen wie dem Zahlen mit Kreditkarte sensible Daten eingegeben werden müssen. Sollte keine sichere Verschlüsselung à la SSL vorliegen, ist das mit einem hohen Risiko verbunden. Hackerattacken sind in unserer heutigen Zeit an der Tagesordnung wie der Angriff auf Ebikons Wasserversorgung zeigt. Zwar ist dieser Vorfall glimpflich ausgegangen, aber das ist nicht immer so. Zumindest dann nicht, wenn keine ausreichenden Sicherheitsvorkehrungen vorliegen. Aus diesem Grund sollten sensible Daten ausschliesslich über eine sichere Verschlüsselung eingegeben werden. Ansonsten ist das Risiko einfach zu hoch, dass Hacker die Daten stehlen und für ihre Zwecke missbrauchen. Nicht wenige Schweizer haben aufgrund solcher Nachlässigkeiten einen beträchtlichen finanziellen Schaden erlitten.

Immer verantwortungsbewusst spielen

Eigentlich sollte es logisch sein, aber verantwortungsbewusstes Spielen gelingt nicht jedem. Zwar ist Glücksspielsucht in der Schweiz kein so grosses Problem wie vielen anderen Ländern, aber dennoch gibt es auch hier genügend Menschen, die sich aufgrund einer Spielsucht ihre Zukunft verbaut haben. Im schlimmsten Fall drohen schliesslich irreversible finanzielle und soziale Schäden. Wer in einem Online Casino spielt, sollte sich daher immer vor Augen führen, dass ein verantwortungsvolles Verhalten Priorität hat. Es ist beispielsweise ein absolutes Tabu, mit Geld zu spielen, das an anderer Stelle gebraucht wird. Dasselbe gilt dann, wenn ein Limit gesetzt wurde und dieses überschritten wird. Das Risiko bei Online Casinos ist gerade deswegen hoch, da viele in heimischer Umgebung spielen und somit die Hemmschwelle oft geringer ist. Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, um im Falle einer drohenden Spielsucht zu reagieren. Betroffene können beispielsweise bei ihrem Stammcasino nach einer Limitierung des Kontos anfragen oder sich psychologische Hilfe suchen.

 

Werbung Booking.com