Auch in Rontal und Umgebung: Region erweitert Online Angebote

Die Digitalisierung ist immer noch in vollem Gange und hinterlässt auch in der Schweiz ihre Spuren. Viele Gemeinden haben mittlerweile ein ausgeweitetes Online Angebot in verschiedensten Sparten der Wirtschaft und Unterhaltung. Das ermöglicht es viel beschäftigten oder berufstätigen Bürgern, einige Angebote zu nutzen, die bisher weniger einfach erreichbar waren. Die Auswahl reicht von zahlreichen, lokalen Online Shops, bis hin zu spannenden Online Events. Besonders 2020 wird das Netz in der Schweiz noch stärker genutzt!

Online Events beflügeln die Veranstaltungsbranche

Sich online mit Freunden oder Gleichgesinnten zu treffen, ist in der Schweiz heute keine Seltenheit mehr. Entfernte Wohnsitze, Zeitknappheit und Co. machen die Angebote im Netz immer attraktiver für viele Schweizer. Im Rontal startete Ende September das erste Online Tanzturnier für Boogie Woogie, ein Tanzstil, der normalerweise viel Spontanität und Kreativität verlangt. Dieses Mal wurde die Musik nicht live eingespielt, sondern kam bereits vorbereitet, Tänzer konnten dazu jedoch wieder frei von der Seele tanzen – allerdings im Stream! Obwohl sich das Online Event viele erst nicht vorstellen konnten, machte das gemeinsam vernetzte Tanzen jede Menge Spass und brachte natürlich wieder glückliche Sieger mit sich. Online Veranstaltungen gibt es auch vermehrt in den Universitäten von Luzern. Hier versucht man einige Lehrveranstaltungen per Stream abzuhalten und damit die Präsenzzeiten zu verkürzen. Ein grosser Vorteil davon ist, dass auch immer mehr Studenten aus anderen Kantonen hier ihre Ausbildung machen können. Gänzlich wird auf Anwesenheit allerdings nicht verzichtet – zumindest bisher! Die Kulturstadt Zug versucht ebenfalls mit einer Online Initiative die Region zu verändern. Auf einer Plattform können Bürger und Bürgerinnen ihre Vorschläge zur Erneuerung der Kulturlandschaft bringen. Dabei wird vor allem die Erweiterung des Online Kulturangebots erwartet.

Quelle: Pixabay

eCommerce boomt im Kanton

Besonders wenn es um das Thema Einkaufen geht, erkennt man in der Schweiz einen starken Trend. Das sieht man z. B. am Zahlungsanbieter PayPal, der im dritten Quartal eine Steigerung von 121 Prozent des Nettogewinns im Vergleich zum Vorjahr verbuchen konnte. Dabei wird jedoch nicht nur bei den grossen Plattformen wie Amazon eingekauft, denn immer mehr Schweizer machen sich mit kleinen Online Shops selbstständig oder erweitern das Angebot in ihren Läden ins Netz. In Adligenswil funktioniert dies z. B. hervorragend für Klemens und Christine Forster, die mit ihrem Online Shop für japanische Snacks und Spezialitäten erfolgreich wurden. Neben einem kleinen Geschäft in der Region verkaufen sie ihre Produkte vorwiegend online und versorgen damit Schweizer mit japanischen Leckereien wie Matcha Oreos oder den beliebten Pocky Sticks. Der traditionelle Aschbach Chocolatier bietet viele seiner Pralinen mittlerweile ebenfalls im Online Shop an. Hier werden aussergewöhnliche Schokoladentafeln und Hausspezialitäten in höchster Qualität verkauft und direkt nach Hause geliefert. Das schmeckt den Schweizern besonders gut!

Andere Länder zeigen ähnliches Phänomen

Natürlich ist die Schweiz mit ihrer rasanten Digitalisierung nicht alleine. Auch Nachbarländer wie Deutschland und Österreich zeigen eine ähnliche Bewegung auf. Besonders in der Unterhaltungsbranche ziehen sich Trends durch alle drei Länder. Zu einer besonders beliebten Online Aktivität gehören mittlerweile gemeinsame Spiele per Stream. Dies sieht man z. B. bei den heissgeliebten Escape Rooms, die sich im deutschsprachigen Raum wie ein Lauffeuer verbreitet haben. Mittlerweile findet man sie in jedem Kanton der Schweiz, aber auch online kann man an den Abenteuern teilnehmen. Dabei werden Spieler miteinander und mit einem Spielleiter vor Ort verbunden, der mit einer Kopfkamera das Geschehen filmt und auf die Anweisungen der Teilnehmer reagieren kann. Dazu werden spielerische Online Turniere abgehalten, an denen man in österreichischen Online Casinos teilnehmen kann. Das Wunderino Casino bietet tägliche Turniere in Spielen wie Money Train, die am Ende des Tages ausgewertet werden. Die ersten 20 Gewinner können sich dabei besonders freuen. Auch für klassische Schnitzeljagden baut man mittlerweile auf den Einsatz des Internets. So kann man sich mit Geo-Caching-Apps eine besondere Route durch verschiedene Städte bahnen und ist dabei immer mit dem Internet verbunden. Die Mischung aus digitaler Detektivarbeit und Bewegung in der freien Luft macht für viele besonders viel Spass. Mittlerweile gibt es solche Caches in fast jeder Stadt, auch in der Schweiz sind sie sehr beliebt und verbreitet. Ziel davon ist es, mit einem Online Rätsel und ungefähren Koordinaten eine kleine Box zu finden und sich dort als Abenteurer in das Logbuch einzutragen. Alles, was man dafür braucht, ist eine Internetverbindung und Google Maps.

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Pixabay

Die Digitalisierung hat unsere Welt stark verändert und bringt viele Möglichkeiten mit sich, die es vor einigen Jahren noch nicht gab. Immer mehr Veranstaltungen werden online abgehalten, dazu verlagern sich auch die Unterhaltungsbranche und der Handel immer mehr ins Netz.

Werbung Booking.com