Wer im Berufsleben weiterkommen will, muss sich stetig weiterbilden. Das nahmen sich auch die rund 60 Mitglieder des SVIT Zentralschweiz zu Herzen, die kürzlich das Bildungsforum im Bourbaki-Kino in Luzern besuchten.

Sie brauchten ihr Kommen jedenfalls nicht zu bereuen, konnte der SVIT als Referenten doch zwei Koryphäen auf ihrem Gebiet gewinnen. Zunächst schilderte Rechtsanwalt Amédéo Wermelinger einige aktuelle Rechtsprechungen aus der Praxis des Stockwerkeigentums. Nach einem Networking-Break wendeten sich die Teilnehmenden dann zusammen mit Rechtsanwalt Beat Rohrer dem Thema Mietrecht zu. Der von Marc Furrer, Vorstandsmitglied des SVIT Zentralschweiz, organisierte Anlass wurde durch einen Stehlunch im Bourbaki-Foyer abgerundet.api

Patrick Suter (links) und Michael Keller von der Schmid Immobilien AG in Ebikon. Bild apimedia