Rätseln mit Sherlock Holmes: Escape Rooms in Luzern

Photo by Dima Pechurin on Unsplash

Der Trend der Escape Rooms hat sich mittlerweile auch in der Schweiz durchgesetzt. Hier können Besucher selbst zu Abenteurern werden und ihre Kombinationsfähigkeiten unter Beweis stellen. Escape Rooms sind eine coole Unternehmung für Geburtstage und Feiern, eignen sich aber auch perfekt für Firmenevents und Teambuilding. In Luzern warten zahlreiche Aufgaben darauf, gelöst zu werden: Hier wird z. B. der grosse Meisterdetektiv Sherlock Holmes gefeiert, auf den Spieler in einem der vielen Escape Rooms treffen können. Wir wissen mehr darüber!

Sherlock Holmes trifft auf Erzfeind Moriarty

Bei dem Anbieter Escape Quest in Luzern gibt es eine breite Auswahl an verschiedenen Räumen. Besonders gut gefällt vielen der Raum Moriartys letztes Rätsel, in dem sich alles um Sherlock und seinen Erzfeind dreht. Das Seltsame: Moriarty sollte eigentlich tot sein und doch hat er es wieder geschafft, ein letztes Verbrechen zu begehen. Seine Spuren sind beinahe unsichtbar und es benötigt den besten Meisterdetektiv, um sie zu finden. Aber Sherlock Holmes tritt nicht an die Seite der Spieler – er würde schliesslich die gesamte Arbeit übernehmen – sondern sie werden selbst zum berüchtigten Detektiv aus England. Wer wollte nicht schon immer einmal in die Fussstapfen des Meisters treten? Die Buchreihe zu Sherlock Holmes ist zwar bereits mehr als hundert Jahre alt, die Faszination um den Mann lebt jedoch immer noch. Die Serie Sherlock mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle begeisterte die Massen, das PC- und Konsolenspiel Sherlock Holmes: The Devil’s Daughter feierte ebenfalls grosse Erfolge im Mystery-Genre. Im Casino Room, einem der besten Online Casinos in der Schweiz, wird ausserdem der Slot Sherlock A Scandal in Bohemia angeboten, in dem man sich gemeinsam mit dem Detektiv in die dunklen Gassen von London begibt und auf sein Glück hofft. Für 2021 wurde sogar ein neues Spiel auf der Platform Steam angekündigt, in dem man den jungen Sherlock als echten Rebellen kennenlernen und mit ihm verschiedene Geheimnisse lüften darf. 

Quelle: Pixabay

Escape Rooms: Was kann der Trend?

Das Spiel stammt eigentlich von einem simplen Computerspielgenre ab. Bei diesen einfachen Browserspielen mussten User durch Klicken auf verschiedene Objekte Rätsel lösen und einen Ausweg aus einem versperrten Raum finden. Mittlerweile gibt es die Spiele auch als Apps für das Smartphone. Vor einigen Jahren entstand daraus ausserdem die Idee, das Ganze in der Realität umzusetzen. Heutige Escape Rooms funktionieren alle nach einem ähnlichen Prinzip. In kleinen Gruppen (meist 2-7 Personen) kann man den gewünschten Raum betreten und hat 60 Minuten Zeit, alle Rätsel zu lösen, um aus der verschlossenen Tür zu entkommen. Steckt man längere Zeit fest und kommt nicht weiter, helfen Mitarbeiter mit notwendigen Tipps aus, damit man weiterspielen kann. Rätsel können quasi überall versteckt sein: Der Schlüssel in der Glühbirne, der Zahlencode unter der Tischplatte – man sollte wirklich überall nachsehen! Jeder Raum hat eine eigene Geschichte und ein besonderes Setting. So kann man aus Gefängnissen ausbrechen, im Labor eines verrückten Professors festgehalten werden oder sich auf ein Piratenschiff begeben.

Luzern verfügt über zahlreiche Escape Rooms, darunter Moriartys letztes Rätsel, der Besuch im Verlassenen Zirkus oder die Fahrt im Steampunk Train. Hier hat man die Qual der Wahl, denn alle Räume haben verschiedene Schwierigkeitsstufen und unterschiedliche Spieleranzahlen. Mit Sicherheit findet aber jeder etwas, das gefällt!

Werbung Booking.com