Finanzratgeber

Die Unternehmensfinanzierung ist ein komplexes Thema. Eine sorgfältige Planung des Vorhabens und eine vertiefte Beratung durch Experten ergeben den richtigen Mix an Massnahmen – vom Darlehen über Leasing bis hin zu Exportgarantien. Wird die Finanzierung auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt, können die gesteckten Ziele optimal realisiert werden.

Im aktuellen Marktumfeld befassen sich viele Unternehmerinnen und Unternehmer damit, den nächsten Schritt in ihrer Unternehmensentwicklung anzugehen. Damit die Liquidität nicht leidet und die Mittel langfristig sinnvoll eingesetzt werden können, lohnt es sich, die Bedürfnisse des Unternehmens gesamtheitlich zu beleuchten. Die Lösung setzt sich meist aus einem Mix verschiedener Massnahmen und Finanzierungsmöglichkeiten zusammen.

Individuelle Lösungen als Erfolgsrezept

Wachstum oder Optimierung von Geschäftsmodell und Prozessen sind Themen, die
Unternehmen im Alltag beschäftigen. Die  Art und Weise der Finanzierung sowie die Überbrückung von möglichen Liquiditätsengpässen sind dabei entscheidend. Je nach Unternehmen, Ausgangslage und Zielsetzung bieten sich unterschiedliche Finanzierungslösungen an. Eine individuelle  Finanzierung ermöglicht einem Unternehmen, seine Ziele und Vorhaben zu verwirklichen und schafft zeitliche Flexibilität.

Welche Finanzierung ist die richtige?

Fehlen die finanziellen Mittel für die Entwicklung neuer Produkte und Technologien oder für Investitionen in die Digitalisierung, kann sowohl ein Darlehen wie auch ein Leasing die passende Lösung sein. Möchte ein KMU mit einem Onlineshop neue Absatzwege erschliessen oder mit neuen Lieferanten zusammenarbeiten, stehen gleich mehrere Finanzierungsmöglichkeiten zur Wahl. Hier kann ein Kontokorrentkredit, ein fester Vorschuss, ein Darlehen oder eine Spezialfinanzierung die finanziellen Bedürfnisse der Unternehmen regeln. Zu diesen Spezialfinanzierungen gehört etwa auch die Exportfinanzierung, die zusammen mit der Exportrisikoversicherung einen maximalen Schutz bei der Abwicklung des Auslandgeschäfts bietet. Mit den richtigen Experten an seiner Seite, ist es keine Hexerei, die passende Unternehmensfinanzierung zu finden, vorausgesetzt, es besteht ein gegenseitiges Vertrauen sowie eine offene und transparente Kommunikation.

Umso erstaunlicher ist es, dass gemäss Seco (Staatssekretariat für Wirtschaft) lediglich ein Drittel der Schweizer KMU einen Bankkredit beansprucht. Viele KMU haben eine gewisse Angst vor Abhängigkeit oder zögern vor dem Schritt zum Bankberater, da sie die Bankprozesse als kompliziert und aufwändig ansehen. Andere wiederum finanzieren sich aus dem laufenden Geschäft selbst. Dazu Daniel Hollenstein, Betriebsökonom und Bereichsleiter bei Raiffeisen Schweiz: «Eigenkapital hat auch seinen Preis. Ökonomisch betrachtet, liegt dieser sogar meist höher als die Kosten einer Fremdfinanzierung. Schliesslich steht Eigenkapital vollkommen im unternehmerischen Risiko.» Entsprechend empfiehlt er den Unternehmerinnen und Unternehmern, sich frühzeitig Gedanken um die Finanzierung ihrer Projekte zu machen. Es lohnt sich, einen Experten für die massgeschneiderte Beratung beizuziehen, um gemeinsam die optimale Lösung zu finden.


Eine individuelle Bankfinanzierung mit Raiffeisen

Die Raiffeisenbank Luzern bietet Unternehmerinnen und Unternehmern zu jedem Bedürfnis die passende Finanzierungslösung an. Alle Informationen zur Raiffeisen Unternehmensfinanzierung und zusätzliche Hintergrundinformationen finden sich unter raiffeisen.ch/finanzierung

 

Alex Meyer, Leiter Firmenkunden