Die Akupunktur kann die verletzten oder entzündlichen Strukturen mittels feinster Nadeln behandeln.

Schulterschmerzen können für die Betroffenen äusserst einschränkend und störend sein. Schon alltägliche Handgriffe, gehen mit Schmerzen einher. Es können viele Ursachen hinter den Beschwerden stehen. Akute Verletzungen als auch Verschleiss können Schulterschmerzen auslösen. Schulterschmerzen sind zum überwiegenden Teil Weichteilschmerzen im Bereich des Schultergelenks, bei denen vor allem Muskeln, Sehnen, Gelenkkapsel und Schleimbeutel beteiligt sind.

Beispiele für mögliche Ursachen von Schulterschmerzen sind:

• Impingementsyndrom (Engpasssyndrom)der Schulter
• Schädigung oder Riss der sog. Rotatorenmanschette (Rotatorenmanschettenruptur)
• Verschleissbedingte Veränderungen: Arthrose
• Unfallbedingte Veränderungen: Brüche und Verletzungen (z.B. Schlüsselbeinbruch)
• Verrenkung des Schultergelenks (Schulterluxation)
• Entzündliche Veränderungen: Sehnenentzündungen, Schleimbeutelentzündungen
• Verspannungen
• Schultergelenkentzündung, Schultersteife (sog. Frozen Shoulder)

Die Akupunktur kann die verletzten oder entzündlichen Strukturen mittels feinster Nadeln behandeln. Die Therapie erfolgt durch minimalste Reizung der Haut. Wie Forschungen zeigen löst eine solche Reizung eine biochemische Reaktion hervor, die sich positiv auf Schmerzen und Entzündungen auswirkt. Die Wirkung der Akupunktur auf Schulterschmerzen wurde in einer umfassenden Studie, die durch die DÄGFA (Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur) publiziert wurde, belegt.

Studie (Molsberger et al 2010)

An der Studie nahmen 424 Patienten mit seit mindesten sechs Wochen (im Durchschnitt 11 Wochen) bestehenden Schulterschmerzen teil. Jeder Patient wurde innerhalb von sechs Wochen 15 mal behandelt – je nach Gruppe mit Akupunktur oder Minimal-Akupunktur oder orthopädischer Standardtherapie einschliesslich täglicher Einnahme von 50 mg des Schmerzmittels Diclofenac. Messparameter war der angegebene Schmerz sofort nach Abschluss der Behandlungsserie sowie drei Monate später. Direkt im Anschluss der Behandlungen zeigte sich, dass Akupunktur mit 68% sehr viel erfolgreicher war als die Minimal-Akupunktur (nicht invasiv) (40%) oder – besonders auffällig – die orthopädische Standardtherapie (24%) und damit den Kontrollen signifikant überlegen war. Drei Monate nach Abschluss der Therapie war dieser Effekt noch gegeben, jedoch schnitt dann die Minimal-Akupunktur am schlechtesten ab: Akupunktur (78%), Standardtherapie (47%) und Minimalakupunktur (43%) Empfehlung: mit Blick auf diese Studie sollte die Akupunktur in der Therapie des chronischen Schulterschmerzes zum Einsatz kommen.

Quelle: https://www.daegfa.de

Die neue Inhaberin des Sino Akupunktur Zentrums Xiaoling Chen.

Tage der offenen Tür

• Montag, 17.06.2019
• Mittwoch, 19.06.2019
• Montag, 24.06.2019
• Mittwoch, 26.06.20 19


Gutschein

Schnupper Behandlung

Nur Fr. 75.– statt Fr. 150.–

Gültig bis 30.06.2019, nicht kumulierbar 


Sino Akupunktur Zentrum
Zentralstrasse 7
6030 Ebikon
Telefon 041 525 16 16