Mehr Komfort in der Küche mit der Soligna GmbH
aus Ebikon

Wie oft am Tag benötigen wir in unserer Küche kochendes Wasser? Eine Küchenarmatur, die auf Knopfdruck 100°C heisses Wasser liefert, ist sehr praktisch. Während in Holland Kochendwasserarmaturen bereits weit verbreitet sind, kennt man sie in der Schweiz noch wenig. Durch speziell auf Schweizer Küchen abgestimmte Angebote wird sich die Bekanntheit hierzulande jedoch rasch erhöhen.

Ob beim Kochen, um einen Tee aufzubrühen oder um einen Schoppen zuzubereiten, vieles geht schneller und komfortabler, wenn man nicht auf das kochende Wasser warten muss. Neben der normalen Kalt-Warm-Funktion liefert eine Kochendwasserarmatur auf Knopfdruck 100°C heisses Wasser, und dies ganz ohne Wartezeit.

Die Bezeichnung «Armatur» wird der Sache nicht ganz gerecht, handelt es sich dabei doch um ein System, das neben der Spezialarmatur aus einem kleinen Einbaugerät besteht. Dieses wird unsichtbar im Unterschrank platziert und stellt das 100°C heisse Wasser für den sofortigen Gebrauch bereit. An der Armatur befindet sich neben dem bekannten Kalt-Warm-Hebel die Bedienung der Kochendwasserfunktion.

Mittlerweile sind die Systeme technisch sehr ausgereift. Durch clevere Mechanismen wird sichergestellt, dass die Kochendwasserfunktion nicht versehentlich betätigt wird. Sicherheit und Bedienkomfort werden hochgeschrieben. Die Einbaugeräte sind sehr gut thermisch isoliert und daher sehr energieeffizient, gleichzeitig sind sie praktisch wartungsfrei.

Holland ist die Wiege dieser praktischen Erfindung. Dort sind solche Systeme seit weit über zwanzig Jahren auf dem Markt. Auch heute noch kommen die meisten Kochendwassersysteme aus den Niederlanden. Werden dort zehntausende Systeme pro Jahr verbaut, sind es in der Schweiz noch wenige. Dies einerseits, weil diese Produkte bei uns noch nicht durchgängig bekannt sind, andererseits trägt die spezielle Einbausituation in der Schweiz das ihre dazu bei. In Holland ist viel mehr Platz unter dem Spülbecken frei. Ein Abfallsystem, wie es in der Schweizer Küche zum Standard gehört, ist in Holland kein Thema.

Dennoch findet die Armatur auch in Schweizer Küchenschränken Platz. Zusammen mit einem holländischen Lieferanten hat die Soligna GmbH aus Ebikon das Kochendwassersystem «HotSpot» in der Schweiz lanciert. Viel Wert wurde dabei auf die hiesige Einbausituation gelegt. Die Soligna GmbH bietet durchdachte Einbaulösungen, insbesondere auch zusammen mit einem Abfallsystem. Ob beim Neu- oder Umbau einer Küche sowie auch zum Nachrüsten in einer bestehenden Küche, der «HotSpot» passt in die allermeisten Schweizer Einbauküchen.


 

Soligna GmbH
Hofmattstrasse 1
6030 Ebikon
www.soligna.ch/hotspot