Eine grosse Anzahl von Personen läuft aus dem Kino- und Freizeitgebäude hinaus: angeblich ein Brand in einer der Kinosäle. Es handelte sich dabei jedoch nur um eine Übung.

Die Panik dieser Menschen überträgt sich auf immer mehr Menschen und alle beginnen hinaus Richtung Ausgang zu laufen. Ein Horrorszenario spielt sich vor den Augen der Gäste
verschiedener Restaurants und Freizeiteinrichtungen ab: Kinder die stürzen und zertrampelt werden, Eltern die sich über ihre Kinder werfen um sie von der panische Masse zu schützen, Andere stürzen sich die Rolltreppen hinunter um sich zu retten.

All diese Betroffenen begeben sich in die gegenüber liegenden PMoS: Praxis Mall of
Switzerland bekannt als MedCenter. Das Team der Hausarzt- und Notfallpraxis der PMoS: Praxis Mall of Switzerland bestehend zu diesem Zeitpunkt aus 2 Hausärzten und 4 MPAs waren gerade die Praxis am Schliessen um den Arbeitstag zu Beenden als sie von diesem plötzlichen Ansturm (Massenanfall) von Verletzten überrascht werden. Väter die in ihren Armen verwirrte oder schreiende Kinder mit Blutergüssen am Kopf tragen, Mütter die ihre Kinder suchten, Kinder die mit blutigen Wunden und gebrochene Extremitäten weinend in die warmen Räume der Praxis hinein kommen… Allen gemeinsam: Schmerz, panische Angst, Unsicherheit.

Gott sei Dank war es nur eine Notfallübung

10 Erwachsene und 8 Kinder mit typischen Verletzungen bei solch einer Massenflucht bei Panik von Fingeramputationen über inneren Blutungen bis hin zu Verlust von Zähnen,
Quetschwunden, Armbrüche werden souverän von den Ärzten – und MPA Team der Praxis Mall of Switzerland-Medcenter betreut. Trotz der überraschenden und ungewohnten Notfallsituation eines Massenanfall von Verletzten in einer Hausarzt – und Notfallpraxis wurde innerhalb der Praxis in wenigen Minuten eine Sammelstelle für die Betroffenen in den Personalaufenthalts- und Konferenzraumraum direkt beim Eingang der Praxis, ein Triageteam der die Schwer- von den Leichtverletzten sortierte/trennte und ein Behandlungsteam, gebildet. Eine weitere MPA kümmerte sich um die Alarmierung des Rettungsdienstes sowie die eintreffende Angehörige, Journalisten und Kinoverantwortliche.

Es waren sehr spannende 60 Minuten in denen die Übung unter der Koordination des ärztlichen Leiters der Praxis Mall of Switzerland Dr. med.univ. Rommel Jadaan, ausgebildeter Leitender Notarzt, drei Mal wiederholt wurde um eine kontinuierliche Optimierung der Abläufe in der Praxis und sein Team, in solch einer Situation zu erzielen.
Die «Opfer» wurden vor der Übung von Dr. Jadaan in ihre «Verletzungsmuster» eingeführt und diese geborene «Schauspieler», sei es Kinder zwischen 5 und 12 Jahren sowie die Erwachsene hatten ihre Rolle seht gut wiedergegeben.

Der Abend endete mit einem Abendessen Bei McDonalds in dem es sehr viel zum Besprechen gab aber vor allem sehr viel zum Lachen zwischen Retter und «Verletzte» zusammen. Die offizielle Nachbesprechung im Team der Praxis Mall of Switzerland findet bei der nächsten Teamsitzung statt wo die aufgenommenen Viedoaufnahmen genauestens analysiert werden und in Form einer audiovisuellen Nachbesprechung (Debriefing) im Team besprochen werden.