Schindler Berufsbildung

Am 5. Juli 2019 durften 77 Schindler Lehrabsolventen den Höhepunkt ihrer Lehrzeit geniessen: die Lehrabschlussfeier. Sie alle wurden wie Helden gefeiert und haben mit ihren Ausbildnern, Familien und Bekannten in der Swissporarena in Luzern auf ihren Erfolg angestossen.

Heldentum war das Motto der diesjährigen Lehrabschlussfeier. Ein Held, so die Definition, ist eine Person, die eine besondere, ausseralltägliche Leistung vollbringt. Auch wenn es bei erster Betrachtung etwas übertrieben erscheint, Lehrabgänger als Helden zu bezeichnen, trifft der Begriff doch zu. Diese Helden haben nun die Fähigkeit erworben einen Beruf auszuüben und damit die besten Voraussetzungen, um neue Welten zu erkunden und Heldentaten zu vollbringen. Das muss gefeiert werden! Die Schindler Berufsbildung dachte sich, dass für diesen Anlass kein Raum zu gross sein kann und mietete die Swissporarena in Luzern. Auf dem eigentlichen Spielfeld wurde eine Bühne aufgestellt, auf der Bruno Wicki, Leiter der Schindler Berufsbildung, den Abend eröffnete. Anschliessend zeigte Jürgen Kästle, Präsident der Schindler Berufsbildung, in seiner Rede die Parallelen von Lehrabgängern und Helden auf und gab wertvolle Tipps für den weiteren Weg mit. 

Von der Zukunft ging es nun zurück in die Vergangenheit: Nach Ayia Napa. Ein Video offenbarte so manche lustigen Momente und gab einen kleinen Einblick in eine legendäre Lehrabschlussreise. Dann folgte der offizielle Part: die Lehrzeugnisübergabe. Angefangen bei den Anlagen- und Apparatebauern durften immer Lernende des gleichen Berufs zusammen auf die Bühne treten. Begleitet wurden sie dabei nicht nur von ihren Berufsbildnern und Praxisbetreuern, sondern auch von cooler Musik, wie zum Beispiel dem James Bond Titelsong «Theme». Mit der einen oder anderen Anekdote zeigten die Fachverantwortlichen die Entwicklung der Absolventen auf und verliehen Oscars an die Lernenden mit Ehrenmeldung. Ein abschliessendes Gruppenfoto stellte sicher, dass dieser Moment nicht mehr vergessen geht. 

Nach dem offiziellen Teil wurden in der VIP-Lounge mit reichhaltigem Apéro die Schindler-Helden gefeiert. Ein Highlight war sicher die Fotobox. Dort konnten lustige Fotos aufgenommen werden, welche direkt ausgedruckt und auf einem grossen Fernseher abgespielt wurden. 

Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend, der bestimmt lange in Erinnerung bleiben wird – als Start für neue Heldentaten.