ADLIGENSWIL – Adliger Gwärbler beim Chilbi-Auf- und Abbau

Auch dieses Jahr durfte sich der Gewerbeverein Adligenswil über ein zahlreiches Erscheinen seiner Vereinsmitglieder freuen. Trotz der schlechten Wetteraussichten fanden sich viele gut gelaunte Helfer ein, um die Chilbistände aufzubauen. Weder der strömende Regen noch die verrosteten Schrauben konnten ihnen den Spass an der Arbeit nehmen. Aufgeteilt auf verschiedene Teams waren in Rekordzeit die vielen Holzstände aufgebaut. Der Pausenplatz des Dorfschulhauses verwandelte sich flugs in ein kleines Holzhütten-Dorf, das nur noch mit Leben gefüllt werden musste. Den ganzen Nachmittag hindurch wurde viel diskutiert, gewitzelt und gelacht – und trotzdem speditiv gearbeitet. Nach dem Aufbau wartete auf alle im Gasthof Rössli ein wärmendes Getränk mit einem feinen Zvieri.

Petrus war ein Adligenswiler

Der Sonntag erstrahlte natürlich in herrlichem Sonnenschein und die Chilbi wurde von Jung und Alt rege besucht. Sie gilt nicht nur als beliebter Traditionsanlass, sondern bietet sich zudem hervorragend als Begegnungsort für Adligenswilerinnen und Adligenswiler sowie für alle, die mit Adligenswil in irgendeiner Weise verbunden sind. Am Montagmorgen wurden die Holzstände bereits wieder abgetragen, so dass der Platz wieder frei wurde für die Schülerinnen und Schüler.

Ein besonderes Dankeschön gilt den nachfolgenden Gewerbevereinsmitgliedern bzw. Unternehmungen für ihren unentgeltlichen Chilbi-Einsatz: Klaus Odermatt (Holzbau Odermatt), Philipp Wittwer (Wittwer Metallbau), Markus Gabriel (Gabriel Rebsamen AG), Franz Odermatt (Odermatt Ideen-Schreinerei), René Müller und Christian Stutz (Boettcher AG), Tom Stocker (Tom Stocker Fotografie), Roger Rölli (Helvetia Versicherung), Natalie Gijsbers (MisSpelling) und Andy Kost (Gemeinde Adligenswil). Der Gewerbeverein wünscht allen Adligenswilern einen schönen Herbst und den Unternehmern weiterhin viel Erfolg.

Adliger Gwärbler beim Chilbi-Auf- und Abbau.