Am Mittwoch fand in Engelberg unter dem Patronat des FCL-Beirat die bereits 6. FC Luzern Golf Trophy statt.

Der Charity Anlass auf der einzigartig gelegenen 18-Lochanlage des Golfclub Engelberg konnte bei perfekten Bedingungen durchgeführt werden und generierte CHF 75’000 zu Gunsten der Stiftung Fussball Akademie Zentralschweiz (SFAZ).

Die Spielidee, jeden der 24 teilnehmenden Flights mit einer Legende aus Sport, Politik, Gesellschaft oder Entertainment zu bestücken – verbunden mit einem speziellen gesellschaftlichen und kulinarischen Rahmenprogramm – sind die Gründe, weshalb der Anlass in Golferkreisen wie auch für den FC Luzern eine besondere Bedeutung einnimmt.

Der Golfclub Engelberg als traditioneller Veranstaltungsort der FC Luzern Golf Trophy ist ein weiterer Garant der Erolgsformel. Bei der von Clubpräsident Markus Thumiger durchgeführten Rangverkündigung am Abend konnten die erfolgreichen Teams in den
verschiedenen Wertungen gefeiert werden. Die Tombola mit dem Losverkauf und den spektakulären Preisen bildete wie jedes Jahr einer der Höhepunkte des gesellschaftlichen Teils. Kulinarisch setzte Gault Millau Koch Mario Waldispühl dem Charity-Anlass die Krone auf und beeindruckte mit seinem Können und den nachhaltig produzierten Produkten der Wiesenschwein AG.

Rekordergebnis unter neuem OK

Gross war der Applaus, als OK-Präsident Carlos Lima bei der Checkübergabe an Stiftungspräsident und FCL-Vizepräsident Josef Bieri den Betrag auf dem Check spontan auf CHF 75’000 erhöhte. «Der Dank geht an die Teilnehmer sowie natürlich an unsere Partner und Sponsoren. Sie alle haben es möglich gemacht, dass die 6. FC Luzern Golf Trophy als Erfolg auf der ganzen Linie in die Geschichte eingeht.»

Doch Gewinner war an diesem Tag nicht nur der FCL-Nachwuchs. Bei der Brutto-Wertung durfte der Flight mit der Zuger Golf-Proette Fabienne In-Albon den Tagessieg einstreichen. In der Netto-Wertung holte sich der Flight um den Golf-Pro Tim Pfister den 1. Rang.