Jérôme Vernay (Inwil) am Schweizer Final der Gubler School Trophy 2018

Alle Jahre wieder trifft sich die Tischtennis-Elite von morgen beim Schweizer Final der Gubler School Trophy. Bei dem zum ersten Mal in Kirchberg BE ausgetragenen Final zeigten die besten 170 Schülerinnen und Schüler, was in ihnen steckt. Jeder wollte sich am Ende des Tages «Schweizer Meister / Schweizer Meisterin 2018» nennen dürfen.

Was gibt es Schöneres, als vor einem grossen Publikum seine Lieblingssportart auszuführen? Das dachten sich die erwähnten 170 Jungs und Mädchen, welche in den geschlechtergetrennten Kategorien U9, U11, U13 und U15 an den Start gingen. Es wurde gefightet, gerannt, gejubelt und auch gewein – Emotionen pur, welche den Tag für viele unvergesslich machten. Wie immer liess es sich die Sportkommission des Swiss Table Tennis in Form von Kadertrainer Christian Mignot nicht nehmen, mit einer Liste ausgestattet, die zukünftigen Nationalspielerinnen und Nationalspieler zu sichten.

Jérôme Vernay aus Inwil hatte sich in der Regionalen Ausscheidung und als Luzerner Kantonsmeister U15, souverän für das grosse Schweizer Finale qualifiziert. In der Gruppenphase konnte er der Reihe nach die Gegner aus dem Kanton Fribourg, Wallis und Zug klar besiegen, einzig das Spiel gegen den Kantonsmeister aus dem Bündnerland ging mit 1:3 verloren. Der 2. Platz in der Gruppenphase und die damit verbundene Qualifikation für das Viertel- Final war der Lohn für die gezeigten sehr guten Leistungen.

Nick Gafner Kantonsmeister aus Bern, Topfavorit und letztjährige Champion der U13 war der zugeteilte Gegenspieler im Viertel-Finalspiel. Der spätere Finalist war dann aber zu stark für Jérôme Vernay, das hoch spannende und hart umkämpfte Spiel ging mit 1:3 verloren und der Traum vom Schweizermeister-Titel war damit für dieses Jahr ausgeträumt. Der Tischtennisclub Dierikon-Ebikon ist dennoch stolz auf die gezeigten Leistungen und gratuliert Jérôme Vernay zum hervorragendem 5. Platz am diesjährigen Schweizer Final der Gubler School Trophy 2018.