Am Samstag, dem 26. Oktober, stand in Ebikon die finale Runde der Zentralschweizer Judo Schüler-Mannschaftsmeisterschaft an.

Nach dem Sieg im Vorjahr war die Titelverteidigung das erklärte Ziel, doch bereits früh in der Saison gerieten die Rontaler Judokas in Rückstand, sodass bei der alles entscheidenden Runde drei Siege Pflicht waren. Mit teils spektakulären Würfen gelang es dem Team aus Ebikon, die Mannschaften aus Luzern und Baar zu bezwingen, worauf das Finale gegen den Judo Club Sarnen folgte. In einer sehr spannenden und umkämpften Begegnung schaffte es das Heimteam mit dem letzten Kampf, die Affiche noch zu drehen und somit die Saison auf dem ersten Rang abzuschliessen.
 
Vom positiven Abschluss des Nachwuchses beflügelt, wollte vier Tage später auch die Erwachsenen-Mannschaft, das Judo Team Ebikon-Sursee, die Saison mit zwei Siegen beenden. Der Auftakt gegen das Team Ticino gelang mit einem 6:4-Sieg und so stand der Saisonabschluss gegen das Leader-Team aus Liechtenstein an. Auch hier ging es knapp aus, diesmal jedoch mit 6:4 zugunsten der Gäste. In der 1. Liga klassiert sich Ebikon-Sursee somit im Mittelfeld auf Rang vier.
 
Die Saison neigt sich dem Ende zu, wer ein letztes Mal in diesem Jahr die Ambiance des Zentralschweizer Judos geniessen möchte, kann dies am 10. November ab 09:30 bei der Zentralschweizer Judo Meisterschaft in der Wydenhof Turnhalle tun.