Mit dem Klubschwinge beendeten die Jungschwinger am 14. Oktober 2017 ihre Schwingsaison auf dem Aussenschwingplatz auf dem Eibeler Berg. Mit 34 Auszeichnungen war es wiederum eine sehr erfolgreiche Saison.

Die darauf folgenden Wintermonate ging man dann etwas ruhiger an, bevor die Vorbereitungen für die neue Saison mit den Jungschwingerprüfungen starteten.

Jungschwingerprüfungen

Am 1. Februar fanden die Sportfachprüfungen Stufen 1 bis 4 im Schwingkeller Röseli-Garten in Root statt. Alle Teilnehmer haben diese mit Bravour bestanden und durften im Anschluss stolz ihr Abzeichen entgegennehmen. 

LKSV Jungschwingertrainig

Während die älteren Jahrgänge mehrmals im Jahr die Möglichkeit haben, am LKSV Jungschwingertrainig teilzunehmen, werden die jüngeren Jahrgänge zweimal im Jahr in Wolhusen zusammengezogen. Diese zusätzlichen Trainings werden von den Kindern sehr geschätzt, bieten diese doch die Möglichkeiten, sich mit Trainingspartnern von anderen Schwingclubs in Kraft und Technik zu messen.

Trainigsweekend

Am Wochenende vom 17. und 18. März haben sich die Jungschwinger und ihre Trainer – als Vorbereitung auf die neue Saison – ins Trainigsweekend nach Sumiswald aufgemacht. Dort trafen sie auch dieses Jahr auf die Schwingclubs von Rothenburg und Gais (AR). Nebst Trainingseinheiten im Schwingkeller und Krafttraining standen auch Baden, Spass und Gemütlichkeit auf dem Programm.

Saisonstart

Am 21. April startet für die Jungschwinger die Schwingsaison am Wolhuser Nachwuchsschwinget. Die «Bösen» freuen sich schon darauf und trainieren bis dahin mit viel Ehrgeiz jeden Donnerstag im Schwingkeller in Root und zusätzlich auf dem Aussenschwingplatz auf dem Eibeler Berg.

 

Sportfachprüfungen im Schwingkeller Röseli-Garten in Root.