Roli Müller als bester Torschütze der Inwiler (mit Ball) vor der Abwehr der Neuenkircher. | Bild pd

pd/esa. Der TV Inwil I verlor die ersten beiden Partien gegen den Leader aus Neuenkirch (9:4) und das drittplatzierte Hergiswil (8:5). Trotz gutem Spielbeginn haderte das Team von Kapitän Pitsch Kreienbühl jeweils in der zweiten Spielhälfte mit den Abschlüssen. Vor dem alles entscheidenden letzten Gruppenspiel gegen den TV Wolhusen wussten die „Eibeler“, dass sie einerseits gewinnen mussten und auch noch mit ein paar Körben Differenz, nachdem das gleich platzierte Team aus Wikon mit gleich vielen Punkten um den 8. Platz kämpfte. Die Inwiler gewannen schlussendlich das Spiel mit 7:4 und erzielten daraus die nötigen 2 Punkte und auch die wichtigen 3 Körbe Differenz, was ihnen am Schluss zum 8. Schlussrang reichte. Ein Korb weniger hätte sie in die Abstiegsspiele verbannt. Einmal mehr bester Korbschütze war Roli Müller, der insgesamt 8 Treffer erzielte.
Weniger gut erging es dem Team von TV Inwil II, welches in der 3. Liga als 7.-platzierte Mannschaft in die 4. Liga absteigt. Gleichzeitig erreichten die Damen der U-20 einen Achtungserfolg. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte spielt der TV Inwil in der Nachwuchskategorie Damen. Die noch sehr jungen athletischen Spielerinnen aus Inwil schlossen ihre erste Saison bei den Rangspielen mit drei Siegen auf dem hervorragenden dritten Schlussrang ab.
Rangliste 1. Liga: 1. KR Neuenkirch 31 Punkte, 2. KTV Menznau 30, 3. SV Hergiswil 26, 4. TV Römerswil 21, 5. STV Rickenbach 15, 6. STV Schwyz 14, 7. TV Wolhusen 13, 8. TV Inwil 12 (Korbverhältnis -29 Körbe) 9. STV Wikon * 12 (Korbverhältnis -30 Körbe) 10. Fides Ruswil * 6 Punkte. *Abstiegsrunde