Fussball 2. Liga Interregional: FC Sarnen I – FC Perlen-Buchrain I 3:1 (1:0)

Auf der schönen Sportanlage Seefeld in Sarnen verloren die Rontaler aufgrund einiger unnötiger Fehler nicht unverdient mit 1:3-Toren.

Perlens Trainer Saba Velic war aufgrund vier abwesender Kaderspieler gezwungen, die eingespielte Mannschaft auf einigen Positionen umzustellen. Trotz dieser Massnahmen
in der Abwehrreihe und auf den Positionen im Angriff waren die Rontaler in der Startviertelstunde die bessere Mannschaft. Leider fehlte hier die nötige Durchschlagskraft. Je länger die erste Halbzeit dauerte, kamen auch die Einheimischen besser in die Gänge, und es wurde auch gefährlich vor dem Perler-Gehäuse. In der 24. Minute gingen die Gastgeber in Führung, als der Ex-Dagmersellen-Stürmer Dominic Inneichen seine Score-Qualitäten zeigte und zum ersten Treffer der Obwaldner einschoss. Kurz vor der Pause ein weiter Nackenschlag: Goalie Olivier Gachnang musste nach einem nicht unfairen Zweikampf mit einer schweren Knöchelverletzung ins Spital Sarnen überführt werden.

Nach der Pause starteten die Einheimischen mit mehr Power, und so war es auch nicht verwunderlich, dass in der 55. Minute Mouche Nr. 2 für den FC Sarnen fiel. Filipe Costa wurde auf der rechten Angriffseite ideal lanciert und liess Perlen-Keeper Luca Roth keine Abwehrmöglichkeit. Trotz dem weiteren Negativerlebnis an diesem nasskalten Abend gaben die Perler nicht auf. Nun rollte eigentlich Angriff um Angriff Richtung gegnerisches Tor, aber den meisten Offensivmöglichkeiten fehlte es an der Präzision in der Nähe des Strafraums. Oder der vielbeinigen Sarner-Abwehr gelang es im letzten Augenblick, die Score-Möglichkeit zu neutralisieren. In der 72. Minute fiel doch der Anschlusstreffer für den FC Perlen-Buchrain. Der 18-jährige Stürmer Ardon Graishta wurde dank einem weiten Ball von Joel Wagner und gutem Pass von Kilian Wiederkehr ideal lanciert und schoss aus wenigen Metern ein. Der knappe Rückstand hatte nicht lange Bestand, als einer der wenigen Gegenstösse Sarnens wieder im Perlen-Torgehäuse einschlug. Marcel Bühler nützte dies in der 75. Minute cool zum 3:1-Zwischenresutltat aus. Trotz diesem weiteren Negativ-Erlebnis gab die Velic-Truppe nicht auf. Leider fehlte bei den Score-Möglichkeiten von Rudolpho Prette, Ardan Graishta und dem eingewechselten Marco Franza das nötige Glück. Und so wurde die 1. Niederlage in dieser Saison Tatsache.

Wichtig ist es nun dieses Spiel umgehend zu vergessen und sich voll auf die nächste Partie gegen den offensiv starken AC Taverne zu konzentrieren: Samstag, 16. September, 19  Uhr in Buchrain.

Spieltelegramm

Seefeld, Sarnen – 150 Zuschauer – SR. Riva

Tore: 24. Inneichen 1:0; 55. Da Costa 2:0; 72. Graishta 2:1; 75. Bühler 3:1

Sarnen: Norbert Sigrist; Costa, Koch, Omlin, Wirz, Da Costa (ab 79. Schorno), Lopes, Dos Santos, Bühler, Vogel (ab 63. Jarcyk), Inneichen (ab 89. Joller)

Perlen: Gachnang (ab 43. Roth), Fecker (ab 46. Krasniqi), Wagner, Kilian Wiederkehr, Steiner, Prette, Graishta, Egli (ab 81. Franza), Stefan Budmiger, Villiger, Schmid

Perlen ohne Michael Budmiger (verletzt), Müller (gesperrt), Dario Wiederkehr und Binggeli
(beide abwesend)