Nach Top-Sommer: Jan Zemp verlässt den TV Inwil

Der junge Inwiler Jan Zemp hat in der bisherigen Leichtathletik-Saison überrascht. Nach regionalen Spitzenplätzen in der Vergangenheit, gelang dem 13-Jährigen mit beeindruckenden neuen Bestleistungen der Sprung an die nationale Spitze. Dies ausgerechnet in der speziellen «Corona- Saison» und vor dem Wechsel zu einem neuen Verein.

Ein Blick auf die aktuelle Schweizer Bestenliste der U14-Kategorie sagt vieles aus: Rang 2 im Ballwurf und Speer, Rang Drei im Kugelstossen, Rang 5 über 80m Hürden und Rang 6 im Hochsprung. Jan Zemp ist mit dem bisherigen Saisonverlauf rundum zufrieden: «Ich war zu Beginn der Saison nur schon glücklich, dass aufgrund des Coronavirus ab Juli überhaupt wieder Wettkämpfe stattfinden konnten. Jetzt sogar zu den Besten der Schweiz zu gehören, motiviert mich sehr.»

Über 20 Meter weiter im Ballwurf

Seine grossen Fortschritte kamen für den 13-jährigen Inwiler überraschend. Zwar habe er seit dem Übertritt in die Sportschule Kriens mehr Zeit für Training und Erholung: «Zu Beginn der Coronakrise musste ich aber über längere Zeit allein trainieren, was eine Herausforderung war.» Trotzdem reihte Zemp im Sommer Bestleistungen an Bestleistungen. Allein im Ballwurf steigerte er sich im Vergleich zum Vorjahr um über 20 Meter, auf 69.62m.

Wechsel zum LC Luzern

Jan Zemps deutliche Leistungssteigerung freute auch den TV Inwil. Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: Die Wettkämpfe im Sommer und die Schweizer Vereinsmeisterschaften Ende August in Hochdorf waren für Zemp die letzten im Dress des TV Inwil. Bereits auf den aktuellen Monat hin hat der 13-Jährige zum LC Luzern gewechselt: «Durch das intensive Förderungstraining und der Abdeckung aller Mehrkampf-Disziplinen erhoffe ich mir weitere grosse Fortschritte.» Und so startet Jan Zemp denn auch schon am 13. September, an den Innerschweizer-Meisterschaften in den Sprung- und Wurfdisziplinen, nicht mehr im rot-weissen, sondern im blau-weissen Dress des LC Luzern. Mit dem Ziel, für sich und seinen neuen Verein schon möglichst viele weitere Spitzenplatzierungen zu erzielen.

Jan Zemp an einem Meeting in Schaffhausen Mitte August.

 

Werbung Booking.com