Faszination Schwingen – was diese Aussage bedeutet  wurde Sibylle Chiodo-Gedeonam 6. April 2019 wieder bewusst, als die Eltern und die Jungschwinger, sich bei der Landi Buchrain trafen, um gemeinsam an das Schwingfest in Wolhusen zu fahren. Ein Erlebnisbericht.

Ich spürte die Anspannung, die Vorfreude sowie den Respekt, vor allem bei unseren Jüngsten, auf das, was in Kürze auf sie zukommen würde.

An einem ersten Wettkampf teil zu nehmen, ist ein besonderes Erlebnis und – ich getraue mich zu sagen – für einige, ist es eine richtige Herausforderung auch ausserhalb des Schwingringes! Die Augen der Jungschwinger und die deren Eltern, wurden immer grösser, als wir auf dem Festgelände ankamen und sie die vielen anderen Jungschwinger sahen. Es waren um die 280 Mitbestreiter in 4 Kategorien aus dem ganzen Kanton Luzern. Auch das namentliche Ausrufen jeden einzelnen, das Finden des richtigen Platzes für den Kampf, das Anziehen der richtigen Schwinghosen sowie der Blick auf das Notenblatt nach dem Kampf, ist anfänglich nicht ganz einfach. Doch das Miteinander innerhalb des Schwingclubs Oberhabsburger ist toll! Alle Jungschwinger helfen und unterstützen einander! Es wird gemeinsam mitgefiebert bei den einzelnen Wettkämpfen und die Freude über jedes gute Resultat ist gross.

Spätestens am Abend wurde auch unseren Jüngsten klar, dass so ein Schwingfest etwas Tolles ist! Jeder Jungschwinger wurde bei der Rangverkündigung namentlich erwähnt  und «seine Arbeit» mit einem Einheitspreis belohnt. Romeo Rondella verpasste an seinem ersten Schwingfest nur sehr knapp die Auszeichnung. Dies, hat seinen Ehrgeiz derart angeheizt, dass er bereits bei seinem 2.Wettkampf in Hitzkirch den begehrten Zweig in Empfang nehmen durfte!

Bei den älteren Jungschwinger hat die Faszination  Schwingen einen grossen Stellenwert: da ist die Kameradschaft unter Jungschwingern, aus allen Regionen des Kanton Luzern gross und wird gerne gepflegt! Der Respekt ist da, aber es ist ein Miteinander – trotz Einzel Sports – so wie es in der Aktiven Schwinger Zukunft an grösseren Schwingfesten sein sollte! Es werden Tipps ausgetauscht, wie zum Beispiel, ein «harter Gegner aus dem Bernischen», gut zu nehmen wäre oder einfach Erfahrungen des Tages ausgetauscht. Die älteren Jahrgänge 2004–2006 haben bereits den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag, welcher in 2 Jahren im Berner Oberland stattfinden wird, im Auge. Unsere Jungschwinger vom Schwingclub Oberhabsburg sind erfolgreich in die Schwing-Saison 2019 gestartet und es durften nach 3 Schwingfesten bereits 12 Zweige in Empfang genommen werden! Nun wünsche ich allen Jungschwingern, dass die Faszination Schwingen anhalte und für alle unfallfrei und erfolgreich weiter verläuft! Wer die Faszination Schwingen selber einmal erleben will, hat am 30.Mai in Gerliswil/Emmenbrücke beim nächsten Jungschwinger  Schwingfest Gelegenheit dazu.

Sibylle Chiodo-Gedeon