Erfolgstrainer Adrian Indergand bleibt

Erfolgreiche Nachrichten für die erste Mannschaft des FC Adligenswil: Cheftrainer Adrian Indergand, Assistenztrainer Florian Rieder, Goalietrainer Angelo Marty und Physio Thom Bregonje verlängern allesamt. Auch das Kader bleibt voraussichtlich vollständig zusammen.

Die Coronakrise ist eine spezielle Zeit, auch für den FC Adligenswil. Umso schöner ist es, in dieser Zeit positive Nachrichten vermelden zu können. Bei der 1. Mannschaft des FC Adligenswil bleibt nämlich im Hinblick auf die neue Saison alles wie gehabt. Nach der abgebrochenen, laufenden Meisterschaft kann das 3.-Liga-Team die erfolgreiche Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Adrian Indergand verkünden. Der 30-Jährige verlängert um eine weitere Saison. Damit steigt das Eigengewächs in die vierte Saison als Trainer des Fanionteams. Unter ihm schaffte der FC Adligenswil 2018 in seiner ersten Saison den langersehnten Aufstieg in die 3. Liga und etablierte das junge Team, das hauptsächlich aus Eigengewächsen besteht, auf Anhieb. Beim Stand des Abbruchs der
3. Liga-Meisterschaft belegte Adligenswil den 5. Rang in der 3. Liga, Gruppe 2.

Genauso erfreulich ist die Tatsache, dass neben Adrian Indergand auch alle weiteren Funktionären in der 1. Mannschaft weiter beim FC Adligenswil bleiben. Assistenztrainer Florian Rieder verlängert den Vertrag ebenfalls. Das gleiche gilt für Goalietrainer Angelo Marty und Physio Thom Bregonje. Alle drei machen einen hervorragenden Job und haben grossen Anteil am Erfolg der Mannschaft. Auch das Spieler-Kader bleibt zusammen. Es ist mit keinen Abgängen zu rechnen. Im Aktivbereich gibt es auch bei den beiden 5.-Liga-Mannschaften keine Veränderungen. Die 2. Mannschaft wird weiterhin von Claus Wunder trainiert, die 3. Mannschaft vom Duo Thomas Rohrer und Cyril von Burg.

FCA nimmt den Spielbetrieb wieder auf

Seit Montag 11. Mai wurde der Trainingsbetrieb beim FC Adligenswil wieder aufgenommen. Vorläufig acht Teams sowie die Torhütertrainings haben Trainings mit Einhalten des von der Gemeinde bewilligten Schutzkonzepts gestartet.

Diese Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes ist auch aus finanzieller Sicht wichtig. Denn auch für den FC Adligenswil hat die Coronakrise Konsequenzen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind sie jedoch noch nicht abschliessend abschätzbar.

Raphael Gutzwiller

Werbung Booking.com