Matchbericht 3. Liga: FC Ebikon – FC Horw 2:0 (0:0)

Rückrundenstart gleich ein Knüller: Spitzenreiter Horw zu Gast in Ebikon beim Tabellen-Dritten. Ebikon fährt drei Punkte ein, mit etwas Glück, dafür sehr effizient.

bn. Beide Mannschaften begannen die ersten 15 Minuten vorsichtig – das Spiel war ausgeglichen. Doch danach übernahm der Tabellen-Erste Horw das Zepter, setze Ebikon immer wieder unter Druck mit einem frühen Pressing. Horw erarbeitete sich Chancen, die aber nicht zum Erfolg führten – so, wie die Einzelleistung von Schmid (32. Min), der sich am Strafraum freien Raum verschaffte und seinen scharfen Schuss von 16 Metern an der Latte abklatschen sah. Ebikon hatte bis zur 30. Minute ebenfalls ein bis zwei gute Chancen – einmal musste Horws Schluss in extremis retten gegen Osmanbasic. Glück hatte Ebikon dann in der 40. Minute, als Preite plötzlich alleine von rechts losziehen konnte, geradewegs auf Ebikons Torwart Buser zu. Doch auch dieser Schuss landete schlussendlich an der Latte. Ebikon konnte froh sein, die 30-Minuten-Druckphase von Horw unbeschadet überlebt und sich so in die Pause gerettet zu haben.

Zur zweiten Halbzeit war dann Ebikon besser aus der Kabine gekommen – gleich in der 47. Minute hatten die Ebikoner eine Top-Chance, die aber nicht genutzt werden konnte. Es ging hin und her, und in der 55. Minute verzeichnete Horw seinen dritten «Aluminium-Schuss». Nur fünf Minuten später lancierte Captain Jaun mit einem langen Ball den neuen jungen Reamy Ridge, der den Ball wunderschön unter Kontrolle brachte und direkt aus 18 Metern am herauslaufenden Horwer Schlussmann vorbei schoss zum vielumjubelten 1:0. Danach versuchte Horw immer wieder mit frühem Pressing die Ebikoner in Verlegenheit zu bringen. Aber je länger das Spiel dauerte, umso schwerer wurden auch die Horwer Beine. Die Abschlüsse waren dann nicht mehr zielführend. Horw riskierte alles, stellte die Verteidigung um und  suchte vehement den Ausgleich. In der 89. Minute dann entwischte der schnelle Ebikoner Osmanbasic der Horwer Verteidigung, umtrippelte dann noch den Torhüter und schob zum «erlösenden» 2:0 ein. Auch in der Nachspielzeit hatte Ebikon noch zwei gute Chancen, doch es blieb beim 2:0-Heimerfolg zum Rückrunden-Auftakt gegen den Leader Horw. Fazit: Es war sicher kein gutes Spiel der Ebikoner – man erkannte die Nervosität zum «Unbedingt-nicht-verlieren» – die Mannschaft reagierte mehrheitlich und stand dadurch öfters unter Druck. Mit viel Glück und grosser Effizienz holten die Ebikoner dann doch die drei Punkte – genau solche Spiele muss man gewinnen!

Spieltelegramm

FC Ebikon : FC Horw 2:0 (0:0); Risch – 150 Zuschauer – SR Riebli Armin , Giswil
Tore: 60. Min 1:0 Reamy Ridge, 89. Min 2:0 Osmanbasic
Ebikon mit Buser, Da Fonte Pais Fabio, Ostojic, Meyer, Reamy, Osmanbasic, Jaun (82. Hermann), Jost, Schmidlin, Emmenegger (70. Mahler)  Cimino (90. Hafen) 
FC Horw mit Omlin, Kaufmann (46. Fischer), Kläntschi, von Holzen, Fellmann, Fallegger (57. Lötscher), Preite (46. Heer), Blum, Schmid, Gut, Kappeler
Bemerkungen: 32.   Min Lattenschuss Horw, 40. Min Lattenschuss Horw, 55. Min Pfostenschuss Horw