In Athen fand vom 28. bis 30. September das europäische Haidong Gumdo Master and Instruktor Seminar statt. Die Schweiz nahm an diesem Event mit einer siebenköpfigen Delegation teil. Das Seminarziel war es, die alten koreanischen Schwertkampftechniken mit neuem, innovativem Leben zu füllen und die Teilnehmer auf den neusten Stand der Techniken und deren Vermittlung zu bringen.

In Griechenland entstand in der Antike der Geist der Olympiade. Der eigens dafür aus Südkorea angereiste europäische Headmaster Sang-Hyun Han, profitierte von diesem spürbaren, sportlichen Spirit und führte sein didaktisches 5-Elemente Konzept von Haidong Gumdo ein. «Durch den dynamischen Charakter und die Vielfalt der Sportart Haidong Gumdo ist es oft schwierig, die einzelnen Elemente der Schwertkampfkunst verbal zu vermitteln», so der europäische technische Leiter Master Lee. Headmaster Han verbindet mit seinem visuellen Konzept von Berg, Wind, Wasser, Baum und Harmonie die Techniken
mit den sinnvermittelnden Inhalten. So steht Berg für die Zielerreichung, welche durch hartes Grundlagentraining erworben wird. Wind zeigt die Richtung, die man mit Haidong Gumdo einschlägt. Das Element Wind wird dem Formenlauf zugeordnet. Wasser steht für die Grundsätze und die Prinzipien, für die die Sportler einstehen. Der Baum symbolisiert das Wachstum, welches erreicht wird, wenn die inneren Kämpfe und Widerstände überwunden werden. Harmonie repräsentiert inneres und äusseres Gleichgewicht, welches durch das Praktizieren von Haidong Gumdo in Verbindung mit bereichernden
Atemtechniken erreicht wird.

Dieses Konzept soll bildlich aufzeigen, dass die Verbindung zwischen Menschen und Natur in der koreanischen Schwertkampfkunst eine zentrale Rolle spielt. Headmaster Han liess seiner Theorie gleich die naturverbundene Praxis folgen. Die schweizerische Delegation mit den Innerschweizer Vertreter Master Giovanni Ambesi, Meggen, Master Giuseppe Ferrandino, Eich mit den Instruktoren Yanick Bisang, Küssnacht, Elias Schedler Hochdorf und Instruktorin Sabine Alt, Weggis durften hüfttief in der Ägäis trainierend zeitgleich das Element Wasser und Wind spüren. Instruktor Bisang wird diesen Moment des einzigartigen Trainings, bei strömendem Regen, tief in der griechischen Ägäis stehend, von Wellen hin und her gerissen, vom Wind zerzaust, nie vergessen. « Es war sehr speziell im Meer zu trainieren. Trotz stabiler Kampfstellung musste ich infolge der starken Wellenbewegungen das Gleichgewicht immer wieder neu definieren und finden. Der Widerstand des Wassers beim Ausüben der Schwerttechniken relativierte das Gefühl des schnellen Handelns. Dadurch fand eine natürliche, entspannende Entschleunigung statt.»

Headmaster Han kannte kein Erbarmen mit den durchnässten Sportlern und organisierte schon das nächste Outdoor Training bei ungewohnt stürmischem griechischem Wetter. Die Sportler erfuhren ohne Umschweife am eigenen Leib, was es heisst, inneres Wachstum durch die Überwindung innerer Widerstände zu erlangen. Master Ambesi, Leiter White Tiger Dojang Meggen stand mit über 50 europäischen Teamkameraden wortwörtlich tief im griechischen Wald und sah vor lauter Regen und aufziehenden Nebelschwaden die Bäume fast nicht mehr. « Durch Regen und Nebel entstand eine mystische Atmosphäre im Wald. Wir trainierten und fühlten alle Elemente, wie sie an uns zerrten, uns durchnässten und uns frieren liessen. Einerseits trotzen wir den Elementen und andererseits fühlten wir uns gleichzeitig tief mit ihnen verbunden. Wir haben die Komfortzone eines geschützten, geheizten Trainingsraums verlassen und wurden reichlich mit Erlebnissen belohnt. So müssen sich die Olympioniken in der Antike gefühlt haben.»

Durch das Seminar wurde die wettkampferprobte und erfolgreiche schweizerische Haidong Gumdo Gemeinschaft wieder auf den neusten Stand gebracht. Viele neue Freundschaften innerhalb Europa wurden an diesem Wochenende geschlossen, und das macht diesen Anlass noch viel wertvoller. Haidong Gumdo Schweiz bedankt sich bei Headmaster Han und Master Lee für diesen gelungenen Event.

Das Schweizer Team mit Han und Lee.