50 Kinder und ihre Betreuerinnen brachten am Mittwochnachmittag das Rooter Pfarreiheim in Schwung. Während zweieinhalb Stunden wurde musiziert, gesungen und getanzt.

pd. Ein abwechslungsreiches Programm gestaltete der Club junger Familien an diesem tierischen Nachmittag für Kinder im Alter von drei bis neun Jahren. Einmal durften sie sich zu «Der Karneval der Tiere» von Camille Saint-Saëns majestätisch wie die Löwen im Kreis bewegen oder wie glitzernde Fische in einem Meer aus Seifenblasen tanzen. Nachdem sie das Elefantenlied geübt hatten durften die mutigen Kinder verkleidet als Leopard eine Rhythmikgruppe dirigieren. Während die grösseren Kids bereits richtig kreative Bewegungen und Rhythmen hervorzauberten zeigten auch die Kleineren grosses Interesse an all den verschiedenen Instrumenten und Klängen. Nach dem feinen Zvieri wurde es erst richtig lustig. Denn die Tierkinder vergnügten sich während der ganzen Nacht mit lustigen Musikspielen. Aber Achtung – wenn die Mamis zur Türe hereinkamen legten sich die Kinder sofort in ihre Nestchen und liessen sich nichts anmerken. Die Müdigkeit kam aber irgendwann dann doch. So verliessen am Abend funkelnde aber müde Kinderaugen das Pfarreiheim. Und bestimmt handelte der eine oder andere Kindertraum von tanzenden Kängurus oder trompetenden Elefanten.

Als nächster Anlass vom Club junger Familien findet am 26. Januar 2013 die Kinderfasnacht mit den Rontalguugern in der Arena Root statt.

Die Kinder vergnügten sich mit Musikspielen und probierten verschiedene Klänge aus. Bild zvg