Mit dem Beginn der Adventszeit öffnete das Schulhaus Oberfeld in Root am Samstag, 1. Dezember 2018 für alle Interessierten seine Türen.

Grund dafür war zum einen die Erweiterung des Schulhauses mit neuen  Schulzimmern, einem weiteren Kindergarten sowie einem eigenen Raum für die Taro (Tagesstrukturen Root). Zum anderen lockte auch der Skatepark, welcher erst vor Kurzem fertiggestellt wurde und von den Jugendlichen bereits rege genutzt wird. Bei der Eröffnungszeremonie war die Pausenhalle lückenlos gefüllt. Die Besucherinnen und Besucher wurden von der 2. Klasse musikalisch in Empfang genommen. Darauf folgten Danksagungen der Gemeinderäte Heinz Schumacher (Präsident) und Stefan Hoffmann (Bildung), der jugendlichen Skater, welche sich aktiv am Projekt Skatepark beteiligt haben, sowie einige Worte des Architekten des Skateparks.

Im Anschluss an die Begrüssung hatten die Besucherinnen und Besucher die 
Gelegenheit, die Schulhauserweiterung in einem beschilderten Rundgang zu besichtigen. In einigen neuen sowie auch «alten» Schulzimmern wurden verschiedene Aktivitäten wie Malen, Basteln und Musizieren angeboten. Weiter wurde der Baufortschritt mittels Fotodokumentation präsentiert, Skatefilme abgespielt und die Elternmitwirkung der Schule Root vorgestellt. Auch die interaktiven Whiteboards, welche die neuen Schulzimmer schmücken, stiessen auf grosses Interesse und wurden aktiv erprobt.

Der Skatepark zog Gross und Klein an, sei dies zum Skaten oder zum Bestaunen der grossartigen Kunststücke. Rund um die Uhr standen Getränke und Verpflegung kostenlos zur Verfügung. Die Elternmitwirkung wurde durch Jugendliche der Jobbörse im Service unterstützt.