EBIKON – Auf dem Vorplatz der Mall of Switzerland soll im Sommer eine Strandlandschaft entstehen, auf der verschiedenste Aktivitäten für die ganze Familie geplant sind. Einige Anwohner haben sich zu Wort gemeldet: Thema der Einsprachen ist vor allem die befürchtete Lärmbelastung.

Zum Summer Beach auf dem Ebisquare vor der Mall of Switzerland haben im Rahmen des behördlichen Einsprachevehrfahrens Nachbarn Bedenken angemeldet. Haupthema ist die befürchtete Lärmbelastung der geplanten Aktivitäten. Center Manager Jan Wengeler nimmt die Einsprachen zur Kenntnis: «Wir fänden es schade, so tolle Sachen wie etwa das Fussball- und Volleyballfeld, die Liveübertragungen der Fussball-Weltmeisterschaft oder die Abendkonzerte zu streichen und nicht für unsere Besucher durchführen zu können, zumal die öffentliche Nutzung des Ebisquares einem Bedürfnis entspricht, das uns vielfach und lange vor der Eröffnung von der Bevölkerung an uns herangetragen wurde. Wir machen die Veranstaltungen nicht nur für uns, sondern für die Bevölkerung, um einen Ort der Begegnung und Freude, zum Verweilen und Geniessen zu schaffen. Wir wollen kein dupliziertes Shopping Center sein, sondern auch eine Freizeitdestination mit einem besonderen Mehrwert.»

Die Anliegen der Einsprechenden werden nun von der Gemeinde und der Mall evaluiert, um im Anschluss gemeinsam mit den Anwohnern eine zukunftsgerichtete Regelung zu finden: «Wir sind an einer langfristigen Lösung interessiert, die vom Quartier getragen wird und der ganzen Region einen Mehrwert bietet. Wir möchten dem Bedürfnis der Bevölkerung entgegenkommen, aber gleichzeitig Rücksicht auf die Anwohnerinnen und Anwohner nehmen», erklärt Wengeler.

«Der Vorplatz vor der Mall soll sich in ein Sommerparadies für Gross und Klein  verwandeln», so Wengeler. Im Sommer ist auf dem Ebisquare ein Beach mit Fussball- und Beachvolleyballfeldern, Public Viewing-Zone und Konzerten geplant.