Zukünftiges «Höfli» mit oder ohne Kirche?

Das Kirchenzentrum Höfli in Ebikon. | Bild Lars de Groot
Das Kirchenzentrum «Höfli» in Ebikon. | Bild Lars de Groot

Nicht nur ein Projektwettbewerb und ein Hearing mit ausgewählten Personen, sondern auch eine breite Umfrage sollen zur Bedürfnisabklärung beitragen.

ro. Wie im «Rontaler» schon früher berichtet, kam der Kirchenrat der Katholischen Pfarrei Ebikon nach intensiven Abklärungen zum Schluss, den Kirchen- und Restaurant-Trakt des «Höfli»-Zentrums durch einen Neubau zu ersetzen. Darin sollen ausser der Kapelle und anderen durch die Pfarrei und Öffentlichkeit nutzbaren Räumen zusätzlich Wohnungen mit verschiedenem Ausbaustandard entstehen. Deren Mietertrag würde – im Gegensatz zum Restaurant – das «Höfli» wieder selbsttragend, ja profitabel machen.

Unterschiedliche Meinungen
Die Kirchgemeindeversammlung vom 30. November 2011 hat mit der Genehmigung eines Kredites von 395’000 Franken  – Wettbewerb, Grundstückumzonung, Gestaltungsplan, Baugesuch – die entscheidenden Weichen gestellt. An der erwähnten Versammlung waren auch kritische Voten zu hören. Im aktuellen Pfarrblatt bemerkt Pfarreileiter Peter Müller, dass die Forderungen «der Kirchenbetrieb muss raus» wie eine Gewitterwolke im Pfarreiheimsaal hing. Sie habe sich noch nicht restlos verzogen. In einem  Artikel mit plausiblen Argumenten spricht sich Müller dafür aus, dass im Höfli-Quartier auch in Zukunft «die Kirche» Präsenz markieren sollte, wenn auch nicht mehr so raumgewaltig wie bisher.

Breitgefächerte Umfrage
Zusätzlich zum Projektwettbewerb wie einem Hearing lanciert der Kirchenrat nun im aktuellen Pfarreiblatt eine gross angelegte Umfrage. Die Antworten sollen aufzeigen wie und wozu der Neubau – nebst neuen Wohnungen – genutzt werden soll. Wohl die wichtigste Frage steht an erster Stelle: Soll die Pfarrei und Kirche Ebikon weiterhin auch mit einem eigenen Raumangebot im Höfli-Quartier präsent sein? In einer zweiten Frage werden die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten  und -grössen aufgezeigt. Interessierte Personen sind herzlich eingeladen, den Fragebogen im Pfarreiblatt oder unter www.pfarrei-ebikon/höfli bis 28. Januar 2012 auszufüllen. Zusätzlich findet am 1. Februar ein Hearing statt, zu dem Delegationen aller Ebikoner Vereine eingeladen sind.

Raummiete Kirchenzentrum Höfli
pd. Raumreservationen im «Höfli» sind wie bis anhin möglich, auch wenn das Restaurant nicht mehr in Betrieb ist. Kleine Räume, grosser Saal, Kegelbahn etc. können nach wie vor gemietet werden. Für die Verpflegung muss ein Catering-Service organisiert werden.
Auskunft und Reservationen sind über den Betriebsleiter Hans-Peter Schöpfer, Tel. 079 606 95 51, möglich. Das Gesuchsformular finden Sie auf der Homepage www.pfarrei-ebikon/räume/kirchenzentrumhöfli.

 

Werbung Booking.com