Der beliebte und engagierte Badmeister Patrick Widmer prägt die Rotsee-Badi wie kaum sonst jemand. Nun hat Patrick Widmer entschieden, diese Funktion per Ende Saison 2019 aufzugeben. Dennoch wird er der Rotsee-Badi auch in Zukunft erhalten bleiben.

Die Rotsee-Badi ist mehr als nur eine Badi inmitten einer einzigartigen
Naturschutzlandschaft. Sie ist ein beliebter Begegnungsort geworden, an dem man auf
seine Nachbarn und Freunde trifft, wo man den Tag mit einem «Morgenschwumm» startet
oder einen gemütlichen Sommerabend bei einem erfrischenden Drink ausklingen lässt.
Unter der Federführung von Patrick Widmer wurde die Rotsee-Badi zudem auch zum
Austragungsort sportlicher und kultureller Veranstaltungen, was wesentlich zu einem
vielfältigen und breiten Freizeitangebot in Ebikon beiträgt.

Rotsee-Badi bleibt Rotsee-Badi

Der Funktionswechsel vom Badmeister zum Betriebsleiter ändert das Aufgabenspektrum
von Patrick Widmer – nicht aber die Identität und den Charakter der beliebten Rotsee-Badi.
„Was wir während den letzten Jahren mit der Rotsee-Badi aufbauen und gestalten durften,
soll unverändert bestehen bleiben“, verspricht Patrick Widmer – und führt fort: „Wir haben
einen Begegnungsort für ganz Ebikon geschaffen und sprechen ein breites Besucher-
Spektrum an – daran wollen wir unbedingt festhalten.“ Dass Patrick Widmer als Betriebsleiter der Rotsee-Badi gewonnen werden konnte, freut auch die Gemeinde Ebikon:
„Es liegt auf der Hand, dass Patrick Widmer unser favorisierte Betriebsleiter ist. Mit ihm
wird die Rotsee-Badi die Rotsee-Badi bleiben, die wir alle so schätzen“, bestätigt Alex
Mathis, Geschäftsführer der Gemeinde Ebikon.

Feier zum Saisonende

Zum Ende der Badesaison 2019 findet am Samstag, 21. September 2019 von 18.00 bis 22.00 Uhr ein Fest in der Rotsee-Badi statt. Es werden Getränke und Speisen zu Selbstkosten abgegeben. Zudem wird der Anlass von Jim Tomik musikalisch umrahmt. Die
Feier ist öffentlich. Merken Sie sich das Datum in Ihrer Agenda vor und freuen Sie sich auf
einen gemütlichen Abend zum Saisonende am Rotsee.