Wussten es den alle, denn das Wetter hätte nicht besser sein können, als sich die 113 Kinder mit Begleiter auf dem Gemeindeplatz in Dierikon trafen. Als die etwa 200 Menschen sich gemeinsam auf in den Hasliwald machten, kam das fast einem Umzug nahe.

Zum 10. Jubiläum wurden die Organisatoren von Anmeldungen überschwemmt. Gross und Klein wollten dabei sein, und alle ohne Ausnahme haben es richtig toll gemacht. In der Eile wurde der falsche Weg eingeschlagen, so dass die Meisten einen unterhaltsamen Umweg über den Hasliwaldteich machten. Dafür wurde die erste Gruppe aber mit der Sichtung von zwei Rehen belohnt.

Die dies jährige Zunftmeisterin Béatrice II als Karotte verkleidet, begrüsste die Besucher vor Ort. Während sie den Ablauf erklärte, wurde plötzlich ein weisser Anfangs noch etwas scheu, wagte er sich immer näher zu den Kindern und bald posierte er mit ihnen für ein Erinnerungsfoto.

In Begleitung des Osterhasen macht die Suche nach dem richtigen Nest noch mehr Spass. Einige fanden es sehr schnell, andere mussten schon mehrmals das ganze Gebiet absuchen. Es wurde so gut gesucht, dass sogar ein letztjähriges Nest hervorkam. Das allerletzte Nest, das den ganzen Nachmittag unter dem Kuchenbuffet lag, wurde erst viel später als sich die meisten sich schon auf den Heimweg machten, gefunden.

Ja, auch dieses Jahr gab es wieder ein reich gedecktes Kuchenbuffet, eines leckerer als das andere. Ein herzliches Danke schön geht an die Eltern, welche die Organisatoren so wunderbar unterstützen, denn bei so vielen Teilnehmern, hat das OK schon so alleine viel zu tun.

Zum diesjährigen 10. Jubiläum hatten sich einige regionale Sponsoren bereit erklärt, den Anlass zu unterstützen und so dufte sich jedes Kind auf ein Supplement freuen. Das war aber noch nicht alles. So gab es noch eine grosse Verlosung bei welcher rund 70 Teilnehmer sich über tolle Preise von lokalen Unternehmen erfreuen konnten. Selbstverständlich hatte der Hase die Ehre die Losnummern zu ziehen.

Man sollte annehmen, dass so ein grosser Anlass mit vielen Menschen und dem Krach die Rehe in ihrem Element störe. Trotzdem aber wurden diese beim Abräumen der Absperrung wieder gesichtet, oder wollten die Rehe auch den Osterhase treffen?