Mit dem Start ins neue Jahr erfolgte auch der Startschuss für die Bauarbeiten zur Erweiterung des Schulzentrums Hinterleisibach. Die Schülerinnen und Schüler zelebrierten am ersten Schultag 2019 feierlich den Spatenstich für ihre zukünftigen Schulräume.

Pünktlich zum Jahresstart erfolgte am 7. Januar 2019 der Spatenstich und somit der offizielle Start für die Bauarbeiten zur Erweiterung des Schulzentrums Hinterleisibach. Die
Verantwortlichen lassen sich auch vom Wintereinbruch nicht beirren. Wie bereits die Planung soll nun auch die Realisierung zügig und zielstrebig erfolgen. Denn Vorgabe ist, dass die drei Kindergärten pünktlich auf das kommende Schuljahr 2019/20 bereit sind. Zudem wurde das Bauprogramm so gelegt, dass bauintensive und speziell lärmige Arbeiten während den Schulferien stattfinden können.

Den Spatenstich feierten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit dem Gemeinderat, der Bildungskommission, der Verwaltungsleitung, der Schulleitung, den Lehrpersonen und den Verantwortlichen der Planerfirma. In der grossen Pause des ersten Schultags im neuen Jahr haben sich alle auf dem Platz versammelt, wo in Zukunft der Anbau mit 8 Klassenzimmern und 4 Gruppenräumen stehen wird.

Mit der Schulraumerweiterung Hinterleisibach stärkt der Gemeinderat die Strategie der
dezentralen Schulstandorte Dorf und Hinterleisibach und setzt die Erkenntnisse aus dem
Schulraumbericht 2016 konkret um. Am 10. Juni 2018 hatte das Stimmvolk von Buchrain den Sonderkredit für diese Erweiterung genehmigt. In Zukunft sollen die Kindergärtler und 1. bis 4. Primarklässler sowohl in den Schulzentren Dorf als auch Hinterleisibach zur Schule gehen. Nebst der Deckung des dringenden Bedarfs an Klassenzimmern und Gruppenräumen können mit dieser Lösung Schulwege optimiert, die Schulwegsicherheit verbessert und die Turnhallensituation im Dorf entschärft werden. Das Schulzentrum Hinterleisibach wird die neuen Primarschülerinnen und -schüler dann ab Schuljahr 2020/21 begrüssen können.

Luftaufnahme mit Schülern auf dem Platz des zukünftigen Anbaus.