Brand in Einfamilienhaus

ADLIGENSWIL – Am Mittwochabend der vergangenen Woche kam es in einem Einfamilienhaus in Adligenswil zu einem Brand. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Die Brandursache dürfte auf

ein Akku-Ladegerät zurückzuführen sein.
Am Mittwoch, 18. Juni, wurde der Polizei kurz vor 19 Uhr gemeldet, dass es in einem Einfamilienhaus in Adligenswil brenne. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.
Erste Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei haben ergeben, dass der Brand auf ein Akku-Ladegerät zurückzuführen sein dürfte, welches nicht vorschriftsgemäss verwendet wurde. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Im Einsatz standen insgesamt 43 Angehörige der Feuerwehr Adligenswil. In diesem Zusammenhang macht die Polizei darauf aufmerksam, dass Schnell-Ladegeräte immer unter Aufsicht und möglichst nicht in der Nähe brennbarer Materialien benutzt werden sollten.

Werbung Booking.com