Die Rechnung 2018 der Gemeinde Adligenswil weist einen Ertragsüberschuss von Fr. 3‘228‘263.97 aus. Das Budget 2018 sah einen Ertragsüberschuss von Fr. 1‘062‘400.00 vor. Der Gemeinderat beantragt den Ertragsüberschuss für die Bildung von Eigenkapital zu verwenden.

Der Ertragsüberschuss ist insbesondere auf die höheren Einnahmen bei den Sondersteuern zurückzuführen. Diese betragen rund Fr. 1‘628‘000.00 mehr als budgetiert. Auffallend ist der Mehrertrag von rund Fr. 1‘216‘000.00 bei den Grundstückgewinnsteuern.

Die Kosten in der Höhe von Fr. 98‘136.40 für den Aufbau der Pflegezentrum Riedbach AG, welche im 2017 der Gemeinderechnung belastet worden sind, sind der Pflegezentrum Riedbach AG weiterverrechnet worden. Dies führt zu einem ausserordentlichen Ertrag in der Gemeinderechnung 2018.

Der Aufwand in der Laufenden Rechnung beläuft sich auf Fr. 28‘336‘195.64 (Budget Fr.
28‘502‘000.00). Insgesamt sind somit die Budgetvorgaben eingehalten worden. Als Folge des Bundesgerichtsentscheides in Sachen individuelle Prämienverbilligung (IPV) musste in
der Rechnung 2018 eine Abgrenzung in der Höhe von rund Fr. 115‘000.00 für die IPV der Jahre 2017 und 2018 vorgenommen werden.

Die bilanzierten Kostenbeiträge der Grundeigentümer für die Ideenstudien im Rahmen der Ortsplanungsrevision wurden im 2016 aufgrund der Reduktion der Einzonungen (Bundesgerichtsurteil) um 35% abgeschrieben. Der Restwert in der Bilanz beträgt seitdem Fr. 238‘402.50. Die effektiven Einnahmen werden sich aufgrund der abgeschlossenen Verträge auf Fr. 195‘787.85 belaufen. Der Restbetrag von Fr. 42‘614.65 ist im 2018 abgeschrieben worden.

Investitionsrechnung 2018

Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf Fr. 4‘934‘973.05 und sind damit Fr. 1’047‘973.05 über dem Budget. Nicht budgetiert war das Darlehen in der Höhe von Fr. 900‘000.00 an die Pflegezentrum Riedbach AG. Die gesamte Darlehenssumme beläuft sich gemäss Entscheid der Urnenabstimmung vom 28. Februar 2016 auf Fr. 2‘900‘000.00. Ebenfalls nicht budgetiert war der Anschluss des Alters- und Gesundheitszentrums (AGZ) an den Nahwärmeverbund. Der Gemeinderat hat den entsprechenden Kredit von Fr. 369‘000.00 gesprochen.