LuzernPlus-Präsidentin Michèle Graber tritt zurück

Interimistisch übernimmt Vorstandsmitglied André Bachmann die Aufgaben der Präsidentin.

Michèle Graber tritt per 31. Dezember 2020 als Präsidentin von LuzernPlus zurück. Sie wird sich künftig stärker auf ihre beruflichen Tätigkeiten konzentrieren. Interimistisch übernimmt Vorstandsmitglied André Bachmann die Aufgaben der Präsidentin. Die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger läuft.

Michèle Graber, die LuzernPlus seit dem 1. Januar 2020 präsidiert, hat sich zum Rücktritt entschlossen. Ihr Rücktritt per 31. Dezember 2020 erfolgt aus zeitlichen Gründen. Hauptberuflich leitet sie die überbetrieblichen Kurse für DentalassistentInnen in der Zentralschweiz. Ausserdem ist sie seit 2011 Mitglied des Luzerner Kantonsrates. Der Aufwand, den das Präsidium mit sich bringt, die Tätigkeit als Kantonsrätin und insbesondere die berufliche Mehrbelastung infolge Corona waren auf Dauer nicht miteinander vereinbar. «Ich habe mich sehr gerne für den Gemeindeverband LuzernPlus eingesetzt.

Die zeitlichen Ressourcen, welche ich unter den gegebenen Voraussetzungen dem Verband zur Verfügung stellen kann, lassen sich allerdings nicht mit meinen hohen Ansprüchen an die Qualität meiner Arbeit vereinbaren. Deshalb habe ich mich entschieden, mich auf weniger Aufgaben zu fokussieren», sagt Michèle Graber. „Ich habe einen sehr dynamischen Verband kennengelernt, für dessen Ziele ich mich sehr gerne eingesetzt habe. Die regionale Zusammenarbeit ist eine Stärke unserer Region und diese soll unbedingt ausgebaut werden.“

André Bachmann, Vorstandsmitglied von LuzernPlus, bedauert den Rücktritt. «Wir danken Michèle Graber für ihr umsichtiges Wirken. Sie hat durch ihre freundliche Art dem Verband ein Gesicht gegeben». Bachmann weiter: «Insbesondere die Verbindung in den Kantonsrat war für unseren Verband sehr wichtig. Wir schätzen, dass Michèle Graber unserem Verband verbunden bleiben wird. Für die berufliche wie private Zukunft wünschen wir Michèle Graber alles Gute.»

Die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger läuft

André Bachmann, bisheriges Vorstandsmitglied, übernimmt interimistisch die präsidialen Aufgaben. Zudem hat der Vorstand umgehend die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin eingeleitet. «Wir werden den Prozess zur Nachfolgeregelung sorgfältig aufsetzen und unsere Delegierten bis Ende 2020 über die geplanten Schritte informieren.» Bachmann weiter: «Die Ersatzwahl soll voraussichtlich an der Delegiertenversammlung im April 2021 stattfinden.»

 

Werbung Booking.com