Hans Hirschi, neuer Rektor der Kantonsschule Alpenquai

Die grösste Kantonsschule der Zentralschweiz erhält einen neuen
Rektor und eine neue Schulleitungsstrukur: Dr. Hans Hirschi, bisher
Rektor des Obergymnasiums der Kantonsschule Alpenquai Luzern,
übernimmt die Gesamtleitung der Schule per 1. Februar 2015.
Der Vorsteher der Dienststelle Gymnasialbildung hat Dr. Hans Hirschi
(Jg. 1959) zum neuen Rektor der Kantonsschule Alpenquai (KSA)
gewählt. Dieser übernimmt damit die Gesamtleitung der Schule und
tritt die Nachfolge von Gabrielle von Büren an, die als Direktorin
die Kantonsschule während 13 Jahren geleitet hatte.

Hans Hirschi besuchte selbst die KSA, studierte anschliessend
Theologie und Philosophie an den Universitäten Fribourg und Münster
(D) und unterrichtet seit 1988 die Fächer Religionslehre und
Philosophie an der KSA. 1992 promovierte er an der Uni Fribourg zum
Dr. theol.

An der KSA hatte Hans Hirschi bisher als Prorektor (1993 – 1996) und
Rektor des Obergymnasiums (seit 1996 bis heute) bereits zwei
Leitungsfunktionen inne. Hirschi ist zudem Mitglied der
Schweizerischen Rektorenkonferenz sowie der Schweizerischen
Maturitätskommission. In diesen Rollen hat er Einsitz in diversen
gewichtigen nationalen Arbeitsgruppen. Zudem verfügt er über ein
breites Netzwerk in regionalen und nationalen Gremien. Hans Hirschi
ist verheiratet und lebt in Adligenswil.

Neue Schulleitungsstruktur

Zeitgleich mit der Wahl von Hans Hirschi wird die
Schulleitungsstruktur nach einer umfassenden Organisationsanalyse den
übrigen Kantonsschulen angepasst: die Gesamtleitung übernimmt neu ein
Rektor (aktuell Direktorin). Dieser wird von den Prorektoraten
unterstützt, welche gemeinsam die Schulleitung bilden.

Die ursprüngliche dreigliedrige hierarchische Organisationsform der
Kantonsschule Alpenquai Luzern bestehend aus Direktion,
Abteilungsrektoraten und Prorektorate wird somit auf zwei reduziert.
Wurde bisher zwischen einer engeren und einer erweiterten
Schulleitung unterschieden, gibt es fortan nur noch eine
Schulleitung. Die Prorektorinnen und Prorektoren übernehmen in dieser
Führungsstruktur zusammen mit dem Rektor umfassende Führungsaufgaben.
Der frühere Abteilungsrektor des Untergymnasiums, Dr. Stefan Graber,
übernimmt als Prorektor die Stellvertretung des Rektors. Der
Reorganisationsprozess wird nach einer Übergangsphase bis Ende Juli
2015 abgeschlossen sein.