Im Schüpfheimer Gemeindesaal, welcher sich in den Räumlichkeiten des Hotels Adler befindet, hielt der Gemeindeschreiberverband des Kantons Luzern am Freitag, 19. Oktober seine 149. Generalversammlung ab. Der Verband hat einen Mitgliederbestand von 295 Personen. 

Nach den ordentlichen Traktanden wie Genehmigung des Jahresberichts und der
Jahresrechnung 2017/2018 wurden die neuen Statuten des Verbandes genehmigt. Die
gewichtigste Änderung besteht darin, dass neu auch die Geschäftsführer und
Geschäftsführerinnen in den Verband aufgenommen werden können. Dabei dürfen aber die
Interessen der Gemeindeschreiberinnen und Gemeindeschreiber nicht vergessen gehen, so
dass ein Miteinander entsteht und beide Berufszweige gleichwertig behandelt werden. Durch die Statutenänderung bekommt der Verband einen neuen Namen und heisst neu
Gemeindeschreiber- und Geschäftsführerverband Luzern.

Neben den Grussworten von Paul Winiker, Regierungsrat, Vorsteher Justiz- und
Sicherheitsdepartement, welcher trotz Aufgaben- und Finanzreform des Kantons an eine
weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Kanton und den Gemeinden glaubt,
führte Christine Bouvard Marty, Gemeindepräsidentin von Schüpfheim, die Teilnehmenden
zurück zu den Wurzeln des Berufsstandes, welche bis ins Mittelalter reichen, und stellte die
Gemeinde Schüpfheim vor. Ebenfalls wurde über die neue Ausbildung zum Gemeindeschreiber bzw. zur Gemeindeschreiberin informiert. Ab dem Sommer 2019 ist es
möglich, nach dem Lehrgang «eidg. Fachausweis öffentliche Verwaltung» und dem Lehrgang «Verwaltungsmanagement» zwei CAS zu absolvieren. Anschliessend kann das
Fähigkeitszeugnis als Gemeindeschreiber oder Gemeindeschreiberin beantragt werden.
Eine entsprechende Gesetzesänderung auf kantonaler Ebene wird veranlasst. Im Hinblick
auf das 150-jährige Jubiläum im nächsten Jahr bekommt der Verband einen neuen Auftritt.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der GV durften einen Blick auf das neue Verbandslogo
des Gemeindeschreiber- und Geschäftsführerverbands Luzern werfen.
Ein attraktives Rahmenprogramm hat die diesjährige GV umrahmt.

Guido Solari, Präsident GSV übergibt Christine Bouvard Marty einen Blumenstrauss.

Nach dem statutarischen Teil am Vormittag und dem Mittagessen standen am Nachmittag zwei Programmpunkte zur Wahl: Es konnte das Entlebucher Medienhaus oder die Fidirulla Teigwaren GmbH besichtigt werden. Ein Apéro rundete den wunderschönen Herbsttag in Schüpfheim ab.

Paul Winiker überbringt die Grussworte des Kantons Luzern.