Bei 0 ° Aussentemperatur und Nebel startete die erste Standaktion am 2. Februar in Root.

Tatkräftig unterstützt durch aktive Mitglieder der SVP-Adligenswil machten sich die 5
Kantonsrats-Kandidaten/in Reto Frank (Meggen), Ferdinand Huber und Roger Rölli
(Adligenswil), Guido Müller (Ebikon) und Jasmin Ursprung (Udligenswil) bei klirrender
Kälte daran, vor Ort Passanten zum Brändi-Dog-Spielen zu motivieren.

Bei Kaffee und Tee wurden mehrere Durchgänge Dog gespielt und den Anwesenden
die Spielregeln und möglichen Vorgehensweisen ausgeführt. Schon bald fühlten sich
einige Standbesucher so motiviert, dass sie selber spielen wollten. Die erfolgreiche
Aktion hat wieder neue Brändi-Dog- Fans gefunden.

Die Kandidaten konnten persönliche Kontakte mit Menschen pflegen, ihre Leiden-
schaft für eine gute Sache einsetzen, den Teamgeist pflegen und ihre grosse
Wetterfestigkeit beweisen. Zum Abschluss wurde unter den Wettbewerb-
Teilnehmenden, Ivan Dätwyler, Kalenbühl 3a aus Root, als Gewinner ausgelost.

Das gewonnene Brändi-Dog Spiel wird dem Gewinner demnächst persönlich
überbracht. Die weiteren Brändi-Dog-Präsentationen finden statt:

  • 16.02. in Meggen auf dem Dorfplatz
  • 16.03. in Adligenswil auf dem Teufmattplatz
  • Zeit: jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr, mit anschliessender Gewinner-Ziehung.