Am 1. Januar 2019 hat das neu geschaffene Sozialversicherungszentrum unter dem Namen «WAS Wirtschaft Arbeit Soziales» (kurz: WAS) seinen Betrieb aufgenommen.

Regierungsrat und Verwaltungsratspräsident Guido Graf und der Vorsitzende der
Geschäftsleitung, Martin Bucherer, begrüssten die WAS-Mitarbeitenden an einem
Startanlass.

WAS Luzern ist das neue Kompetenzzentrum für Sozialversicherungen und Arbeit im Kanton Luzern. Seit 1. Januar 2019 bietet es der Bevölkerung Dienstleistungen der Ausgleichskasse (AK-LU), Invalidenversicherung (IV Luzern) sowie der bisherigen Dienststelle Wirtschaft und Arbeit (wira) aus einer Hand an. Die Mitarbeitenden dieser Einheiten arbeiten neu organisatorisch zusammengeführt unter dem Dach WAS. Die räumliche Zusammenführung folgt in ein paar Jahren. Am 3. Januar 2019 wurde für die WAS-Mitarbeitenden ein Startanlass im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern durchgeführt.

In der offiziellen Eröffnungsfeier dankte Regierungsrat Guido Graf, Verwaltungsratspräsident WAS, den Mitarbeitenden für ihre Arbeit, die sie in der Vergangenheit in den einzelnen selbstständigen Organisationen geleistet haben. Im Hinblick auf die Zukunft sagte Graf: «Wir freuen uns sehr, Ihre Kompetenz, Erfahrung und hohe Kundenfreundlichkeit im WAS zusammenführen zu können. Ich bin denn auch überzeugt, dass durch die organisatorische und später auch räumliche Zusammenführung der Leistungen der AK-LU, IV Luzern und wira zukünftig Synergien genutzt werden können. Dies ermöglicht eine noch effizientere Leistungserbringung, damit die bereits heute sehr hohe Kundenorientierung noch weiter ausgebaut werden kann.»

Martin Bucherer, Vorsitzender der Geschäftsleitung, wünschte allen Mitarbeitenden ein gutes Gelingen unter dem neuen gemeinsamen WAS-Dach. «Dieser Anlass bietet die Gelegenheit, einander kennenzulernen im Hinblick auf eine gute Zusammenarbeit – für unsere Kundinnen und Kunden. Ich wünsche uns allen Freude an der Arbeit und am Umgang mit Menschen sowie Motivation, jeweils die bestmögliche Lösung für alle Beteiligten zu finden.»

Bild: Guido Graf, Regierungsrat und Verwaltungsratspräsident WAS (links), und Martin Bucherer, Vorsitzender Geschäftsleitung WAS beim Startanlass im Verkehrshaus der Schweiz. Foto: terrapict.