Zahlreiche Besucher kamen an die heutige Vernissage der Kunstausstellung «Raum und Zufall» ins Attikageschoss im 3. OG der Mall of Switzerland. Zu sehen sind 67 Arbeiten der Zentralschweizer Maler Monika Pfister und Christian Schmid. Die Ausstellung wird bis zum 29. Juni während der Öffnungszeiten der Mall gezeigt.

Auf Grund der positiven Reaktionen auf die erste Kunstausstellung «Farben, Formen,
Figuren», in der Malerei von Walter Kaufmann und Plastik von Hans Gisler gezeigt wurden,
hat sich die neue Centerleitung der Mall of Switzerland dazu entschlossen, regelmässig
Ausstellungen in der Attika zu präsentieren. Zunächst soll vor allem Zentralschweizer
Künstlern eine Plattform gegeben und die Mall als Ausstellungsort etabliert werden. «Die
Mall of Switzerland will einerseits einen Mehrwert für die Region schaffen und andererseits
die Region repräsentieren», sagt Center Manager Peter Triner. «Dafür ist Kunst prädestiniert, denn sie ist kommunikativ und hat in der Zentralschweiz eine lange
Tradition». 2017 feierte die ehemalige Kunstgewerbeschule Luzern und heutige
Hochschule Luzern Design und Kunst ihr 140-jähriges Jubiläum. Bedeutende Vertreter wie
Joseph und Max von Moos, Hans Erni, Hans-Peter von Ah, Hans Eigenheer oder Niklaus
Troxler wurden hier ausgebildet und auch heute verfügt die Region über ausgezeichnete
Kunstschaffende. Zu einem späteren Zeitpunkt sieht das Ausstellungskonzept vor, auch
Gastkantone einzuladen.

Die zweite Ausstellung «Raum und Zufall» zeigt Arbeiten der Zentralschweizer Maler
Monika Pfister und Christian Schmid. Pfister ist vom Ausstellungsort begeistert: «Die Mall
bietet sehr schöne, grosszügige Räumlichkeiten und das Attikageschoss mit seinem
Oberlicht eignet sich hervorragend für eine Kunstausstellung».

Raum und Zufall

Wie viele Geschichten passen in einen Raum? Wann mündet der Zufall in eine Form?
–Monika Pfister und Christian Schmid nähern sich ihrem Schaffen aus unterschiedlichen
Perspektiven und verdichten ihren Fund zu einer abstrakten Essenz – frei zur Interpretation
durch den Betrachter.

«Meine Bilder haben keine Titel, weil ich nicht bestimmen will, was ein Betrachter darin
sieht», sagt Monika Pfister in ihrer Begrüssung der Vernissage-Gäste. Auch Christian
Schmid lädt die Besucher zur «freien Interpretation und Diskussion» ein. «Das Abtauchen
in die Kraft der Farben ist für mich eine grosse Freude und ich würde mir wünschen, dass
sich diese Freude auch auf den Betrachter überträgt», so Schmid. An der Vernissage
schien sein Wunsch in Erfüllung zu gehen: «Ich bin schon lange auf der Suche nach einem
Bild, das mich wirklich anspricht und heute bin ich fündig geworden!», freute sich eine
Besucherin.

Anwesenheit der Künstler:
Samstag, 15. Juni 2019, 09:00 – 12:00 Uhr
Samstag, 22. Juni 2019, 09:00 – 12:00 Uhr
Ausstellung:
8. – 29. Juni 2019 gemäss den Öffnungszeiten der Mall of Switzerland:
Montag bis Mittwoch: 09:00 – 18:30 Uhr
Donnerstag bis Freitag: 09:00 – 21:00 Uhr
Samstag: 08:00 – 16:00 Uhr
Sonntag: geschlossen