Konzert auf neuer Kultursonne-Bühne

«Der Bundesrat will die Wirtschaft und das gesellschaftliche Leben nicht verbieten – im Gegenteil», sagte Alain Berset am vergangenen Sonntag. Die Kultursonne eröffnet nun nach einer Covid-19-Pause eine zusätzliche kleine Bühne im Zentrum der Gemeinde.

Unmittelbar hinter dem Saal des Restaurant Sonne an der Dorfstrasse 23 befindet sich das Theateratelier Ebikon, ausgestattet mit maximal 40 Sitzplätzen. Zur Eröffnung der neuen Spielstätte am Samstag 24. Oktober ist mit «Frank» eine hochkarätige Band zu Gast. «Die drei Musiker kennen sich schon lange und sind musikalisch dort beheimatet, wo sich Song, Sound und Seele treffen» schreibt der Musikjournalist Pirmin Bossart.

Um den Anlass in einem stimmigen Rahmen durchführen zu können, veranstaltet die Kultursonne mit einigen Sicherheitsvorkehrungen. So werden Personendaten erfasst, im Atelier gilt eine allgemeine Maskentragepflicht, es bestehen mehrere Möglichkeiten, die Hände zu waschen und zu desinfizieren. Das Publikum sitzt und der Raum wird gelüftet. Ein kleiner Barbetrieb wird draussen eingerichtet, um unter den Gästen ausreichend Abstand gewährleisten zu können.

«Wir haben einige Zeit nicht mehr veranstaltet, einige Anlässe abgesagt. Nun ist es uns eine Freude, unser Publikum im kleinen Rahmen wieder einzuladen. Wir appellieren bezüglich den Umständen auch an die Eigenverantwortung aller Beteiligter und sind überzeugt, dass es ein genussvoller Abend werden wird» gibt Kultursonne-Initiant Reto Bernhard zu verstehen. Und weiter «Wir sollten die Live-Erlebnisse nicht ganz aus unserer Agenda streichen, den Kultur ist auch ein Nährboden, um gesellschaftliche Verbindungen aufrecht zu erhalten.» Und so stehen bereits auch ein Abend mit Theater Improphil, ein Jahresrückblick mit dem Kabarettisten Veri und ein Kulturadventskalender mit 24 Überraschungen aus Ebikon fest auf dem Programm bis Ende 2020.

 

Werbung Booking.com