Seit jeher bringen Konzerte Menschen zusammen. Oft geschieht das nicht nur zwecks guter Unterhaltung. Benefizkonzerte sind eine beliebte Möglichkeit, Unterhaltung und Wohltat zu kombinieren. Genau dies haben sich zwei Schüler der Kantonsschule Schüpfheim zum Ziel
gesetzt. Einer von ihnen ist der Ebikoner Till Rether.

Till Rether und Nicolas Koch besuchen gemeinsam das Gymnasium Plus an der
Kantonsschule Schüpfheim. Das spezielle Kurzzeitgymnasium ist darauf ausgerichtet,
aussergewöhnliche Talente in den Bereichen Musik, Sport, Kunst, Sprache und Schauspiel
zu fördern. Die beiden leidenschaftlichen Musiker gehen arbeiten aktuell an ihrer
Maturaarbeit. Für den Abschluss ihrer Schulzeit haben sie sich zum Ziel gesetzt, ein
Benefizkonzert zu organisieren. Dafür haben die beiden 19- Jährigen den Verein «Blue Aid
Lucerne» gegründet. Dieser Verein wird das erste Blue Aid Festival in Ebikon durchführen.
Der gesamte Erlös kommt der Non-Profit-Organisation «Mary’s Meals» zu Gute. Die
internationale Charity-Organisation hilft Kindern in Entwicklungsländern. Aus den Spenden
werden tägliche Schulmahlzeiten und der Zugang zu Bildung finanziert.

Top-Acts

Am 24. August findet in Ebikon, auf dem ehemaligen Landi-Areal hinter dem M-Parc, die
erste Ausgabe des «Blue Aid Festival» statt. Auf dem Gelände ist Platz für rund 750
Besucherinnen und Besucher. Für die Premiere konnten die beiden Organisatoren mehrere
renommierte Künstler verpflichten. Dominic Shoemaker ist ein junger Blueser, der schon mit den ganz Grossen auf einer Bühne stand. Er blickt in seinem noch jungen Musikerleben auf Konzerte mit Philipp Fankhauser, Aynsley Lister und Marc Broussard zurück. Mit seinem
mitreissenden Sound und beherzten Gitarrensoli wird er dem Publikum mächtig einheizen.

Ebenfalls auf der Blue Aid-Bühne stehen werden The Gardener & The Tree. Die Band aus
Sänger Manuel Felder, Patrik Muggli, Philippe Jüttner, Patrick und Daniel Fet hat nie gelernt,
Noten zu lesen. Was die Jungs aber umso besser können: Musik spüren und mit ihr
experimentieren. Mit ihrem facettenreichen Sound berühren sie Fans im In- und Ausland.
Und im August werden sie das Publikum in Ebikon mit ihren Songs über Dunkelheit,
Sonnenschein und Ankunft verzaubern. Als Headliner konnten die Organisatoren Baba
Shrimps verpflichten. Die drei Musiker Adrian Kübler, Moritz Vontobel und Luca Burkhalter
überzeugen mit einer umwerfenden und herzerwärmenden Interpretation von
zeitgenössischer Popmusik. Mit ihren beiden Alben Neon und Road To Rome stürmten sie
die Schweizer Charts. Nun sind sie am Blue Aid Festival zu Gast. Nach den Hauptacts wird
Pnøh, die Kleinformation der BML Talents mit sattem Brass-Sound bis zum Schluss für
ausgelassene Partystimmung sorgen. Der Ticketverkauf wird voraussichtlich Ende Juni
starten. Die Tickets für 57,90 beziehungsweise 34,90 werden auf der Homepage blue-aid-
festival.ch ab dem 10. Juni 2019 erhältlich sein.

Riesiges Engagement

Für Till Rether und Nicolas Koch ist das Blue Aid Festival eine Herzensangelegenheit.
Unzählige Stunden haben sie bereits investiert, vieles ist noch zu tun. Und das einzig und
allein für einen guten Zweck. Ihr Engagement zeugt von echter Leidenschaft. Die beiden
Gymnasiasten beweisen mit ihrem Projekt, dass Musik mehr kann, als bloss zu unterhalten.
Aus diesem Grund ist zu hoffen, dass das Blue Aid Festival ein grosser Erfolg wird. Und
dass, ganz der Vision der beiden Veranstalter entsprechend, weitere Ausgaben folgen
werden. So wird der Sound des guten Zwecks in und um Ebikon wohl noch lange
nachklingen.

Dominik Studer

Blue Aid Festival Ebikon

Samstag, 24. August 2019
Ab 17 Uhr
Ehemalige Landi-Halle, Ebikon
Eintritt Erwachsene: CHF 57.90,
Eintritt Kinder, Jugendliche und Studierende: CHF 34.90
Vorverkauf: Der Ticketvorverkauf beginnt am 10. Juni 2019
Weitere Informationen jederzeit aktuell auf blue-aid-festival.ch, Facebook und Instagram

Till Rether und Nicolas Koch.