Nach der Sommerpause eröffnet die Kultursonne Ebikon ihr neues Programm im frisch sanierten Saal des Restaurant Sonne.

Den Start machen «Knows The Cuckoo» am Freitag 6. September. Die etwas andere A-Cappella Gruppe feiert ihren 20. Geburtstag auf verschiedenen Bühnen der Zentralschweiz und freut sich auf den Ausflug nach Ebikon.

Weiss der Kuckuck, woher sie ihre Ideen nehmen, um bekannte Melodien so intelligent und
unterhaltsam zu arrangieren und mit ihren kräftigen Stimmen, Händen und Füssen in die
Herzen des Publikums auszustrahlen. Die heutige Formation mit Irina Huser, Monika
Stadelmann, Hanni Troxler, Martin Stadelmann, Peter Achermann und Christoph Roth ist zu
einer Gesangsfamilie zusammengewachsen, die viele Talente und Leidenschaften teilt und
als kompakte Vogelschar auf der Bühne glänzt. Der Gesang der Gogger, wie sie liebevoll
genannt werden, ist ehrlich, unverfälscht und abwechslungsreich – und wenn dann einmal
eine Stimme fehlt, wird nicht auf Technik zugegriffen, sondern auf ergänzende
Perkussionsinstrumente. Der Kreativprozess beginnt bei den Schwestern Monika und Hanni.

Diese stellen auserwählte Songs aus aller Welt auf den Kopf und zwitschern die neuen
Arrangements in den Proberaum, wo alle sechs Singvögel kreative Inputs geben und
dadurch sehr individuelle Songs entstehen. Die artenreichen Gesänge von «Knows The
Cuckoo» erklingen in vielen Sprachen und Stilrichtungen. So erfolgt nach einem urchigen
Jodel auch gerne einmal eine afrikanische Hymne, ohne dass das Publikum dadurch in die
Irre geführt wird. Die experimentierfreudige A-Capella-Formation verspricht mit ihrem
Jubiläumsprogramm einen höchst unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend. Einige
weitere stimmungsvolle Anlässe der Kultursonne folgen, beispielsweise mit einem exklusiven Bühnen-Tryout des scharfzüngigen Kabarettisten «Veri» oder mit dem fantastischen Zauberer Alex Porter, welcher im Saal der Sonne zum «Magic Dinner» einlädt.