Erhält die Gemeinde Buchrain ein Alterszentrum für Jung und Alt?

Im Projekt «Erweiterung Alterszentrum Tschann» steckt ein grosses Potenzial – die Aufwertung des Zentrums im Dorfkern mit dem Nutzen für Jugend, Familien und Senioren zu kombinieren. Es ist eine Chance, aber auch eine grosse Herausforderung, den Bereich im Dorfzentrum für die gesamte Bevölkerung aufzuwerten.

pd/Red. Noch ist das Projekt für die «Erweiterung Alterszentrum Tschann» in den Kinderschuhen und die Architekten müssen einige Anpassungen vornehmen. Mit seiner Lage im Zentrum von Buchrain trägt es aber eine grosses Potenzial in sich, welches aus Sicht der SP Buchrain-Perlen verantwortungvoll genutzt werden soll. Der Bau muss einen Gewinn für alle Bewohner von Buchrain darstellen. Es ist zwingend notwendig, dass eine städtebaulich attraktive Situation entsteht, welche das Zentrum von Buchrain aufwertet. Ein Platz vor dem Gebäude soll von jedermann genutzt werden können. Junge, Familien und Senioren haben ein Interesse, den Platz an bester Lage zu geniessen. Auch die geplante Cafeteria muss ein Treffpunkt für alle werden. Ein Mehrzweckraum im Zentrum mit separatem Eingang soll un-terschiedlichste Veranstaltungen für Jung und Alt ermöglichen. Wer mit dem Bus im Zentrum von Buchrain ankommt, der erhält mit dem Platz vor dem neuen Gebäude einen ersten Eindruck von der Gemeinde!

Der Gemeinderat ist nun gefordert, diese Investition für die Zukunft und für die verschiedenen Ansprüche der Bevölkerung mit einem fundierten Finanzierungskonzept zu hinterlegen. Weitere Bereiche wie Bildung und Verkehr haben ebenfalls Bedarf für Investitionen und dürfen nicht vergessen werden.

Die SP Buchrain-Perlen wird sich in den verschiedenen Kommissionen, welche das Projekt begleiten werden, dafür einsetzen, dass Wohnen und Pflegen für unsere Senioren zeitgemässe Lösungen erhalten und dass die Integration des neuen Gebäudes eine Aufwertung des Dorfzentrums und ein Gewinn für die gesamte Bevölkerung darstellt.

Werbung Booking.com