EBIKON – Vortrag in der Heilpraktikerschule Luzern am Donnerstag, 2. November

Wie wir Verluste und Traumata überwinden, den Alltagsstress ins Leere laufen lassen, unser Leben selbstbestimmt und fröhlich führen und so glücklich wie möglich werden.

Das Dia zeigt einen Pandabären auf einem Liegestuhl. In einer Haltung, wie auch wir sie gerne einnehmen, an den Stränden dieser Welt. Doch unser Hirn lässt uns nicht zur Ruhe kommen. Wir sind gestresst. Der, der das Dia vor einem Jahr an der Heilpraktikerschule Luzern einem voll besetzten Saal gezeigt hat, hat selber etwas Bärenhaftes an sich, auf eine entspannte Art, mit einer bedächtigen Fröhlichkeit: Don Joseph Goewey berichtete  von seinem eigenen Stress: Job verloren, Krebsdiagnose, die Ehe zerfällt. Und er berichtete, wie er diesen Stress besiegt hat. Durch Einsicht, durch neurowissenschaftliches Wissen und mit ein paar einfachen Übungen.

Trauma und Verlust

Jetzt ist Don Joseph Goewey wieder auf Vortragsreise durch Europa, und wieder darf ihn die Heilpraktikerschule Luzern als Gast aufnehmen. Statt von sich und seinem Stress und statt von neurowissenschaftlichen Hintergründen wird er diesmal etwas anderes erzählen, nämlich von Menschen, die unglaublichen Stress erlebt haben: Krebserkrankungen, den Verlust von Partnern und Kindern, die Vertreibung aus ihren Häusern. Und wie diese Menschen all das überwunden haben. Goeweys Absicht ist es, anzuregen, zu inspirieren, wachzurütteln.Das Vertrauen zu vermitteln, dass alles irgendwie schon gut kommt. Schliesslich sind auch wir gestresst, einige vielleicht traumatisiert, haben Verluste erfahren. Oder einfach nur einen Job, der uns wichtig war und uns Halt gab. 

Stress auch im Alltag

Auch der Alltag als Mütter, Väter, Angestellte, Führungskräfte, Freiberufler, Auszubildende, Schüler, Studenten, Jobsuchende ist reichlich hektisch. Dem setzt Goewey den «radikalen inneren Frieden» entgegen, wie er seinen Vortrag nennt. Auch wenn dieser Titel selber etwas radikal erscheint: Der Abend mag dazu führen, dass sich vielleicht etwas ändert. Dieses «Vielleicht» wäre Don Goewey natürlich zu wenig. Deshalb gibt er an diesem Abend gleich eine Anleitung zu seinen einfachen Übungen. Denn ihm geht es darum: Dass möglichst viele Leute Stress beenden, Traumata überwinden und Probleme auf eine schlaue, zuversichtliche und unaufgeregte Weise lösen – und ein menschliches, kreatives und fröhliches Leben leben.

Don Goewey hatte letztes Mal ein sehr grosses Publikum, der Vortrag war ausgebucht, Interessierte melden sich deshalb am besten schnell an: www.heilpraktikerschule.ch/dongoewey Die 30 Franken Unkostenbeitrag können überwiesen oder an der Abendkasse entrichtet werden.

Der Mann, der den Stress kennt und uns eine einfache Methode gibt, um entspannt, kreativ, fröhlich und selbstbestimmt zu leben: Don Joseph Goewey. Bild Maya Jörg.