LUZERN – Sing- und Tanzsamstag der Luzerner Trachtenvereinigung in Buttisholz

Die Luzerner Trachtenvereinigung ist 90 Jahre alt. Das Jubiläum wurde mit dem Projekt «mit allen – für alle» am jährlichen Sing- und Tanzsamstag einmalig schön und feierlich begangen. Gastgeberin war die Trachtengruppe Buttisholz.

pd. Die Luzerner Trachtenvereinigung hat sich aus Anlass ihres 90-Jahr-Jubiläums ein spezielles Kursangebot ausstudiert. Rund 250 Trachtenleute aus dem ganzen Kanton folgten der Einladung und trafen sich am Samstag zum Weiterbildungskurs in Buttisholz. Initianten des Projektes «mit allen – für alle» waren die Kantonale Singleiterin Zita Lang, das Kantonale Tanzleiterpaar Rita Müller und Thomas Bachmann sowie Cäcilia von Niederhäusern-Bucher, Leiterin Kinder und Jugend. Die Überraschung ist den Organisatoren gelungen, die fast 100 Sängerinnen und Sänger studierten im Laufe des Nachmittags das Lied von Ruedi Bieri «Mis Aupeli» ein, rund 150 jugendliche und erwachsene Tänzerinnen und Tänzer studierten sich dazu gruppenweise eigene Choreographien aus. Anfänglich rauchten die Köpfe, doch bald entstanden ganz individuelle, zum Text passende Tanzbeschreibungen. Und als eineinhalb Stunden später die Uraufführung stattfand, stand das Herz der Anwesenden beinahe still vor lauter Freude ob der verschiedenen künstlerischen Gestaltungen des Tanzes und des wohlklingenden Gesangs. Das Projekt 90 Jahre LTV hat ins Schwarze getroffen und einen enormen Zusammenhalt zwischen Gesangs- und Tanzgruppe ausgelöst, das war beim anschliessenden Apéro stark zu spüren. Es zeigte sich einmal mehr, sich auf Unbekanntes einlassen und etwas wagen macht glücklich und schweisst zusammen.

Ein Hoch auf das bestens gelungene Projekt «mit allen – für alle»: Co-Präsident Hans Erni stösst mit den Initianten Rita Müller, Cäcilia von Niederhäusern-Bucher, Zita Lang und Thomas Bachmann an. Bild zVg.