Erleben Sie mit allen Sinnen, wie die Feste und Feiertage in den drei Religionen gefeiert werden. Vithushan Yogarajah (Hindu Gemeinschaft Luzern), Ayla Alimi (Islamische Gemeinde Luzern) und Johannes Frank (katholische Pfarrei Root) erzählen von den wichtigsten Festen und Feiertagen.

Makarsankranti, Mevlid Kandili, Krishna Janmaschtami, Eid al-Adha – das sind alles Feste und Feiertage von unseren Nachbarn, mit denen wir Tür an Tür leben und manchmal doch so wenig voneinander wissen. Was wird gefeiert? Wie feiern Hindus und Moslems ihre Feiertage? Was wird gegessen oder was darf nicht gegessen werden und warum?

„Unbekanntes und Fremdes fordert uns heraus, kann uns manchmal sogar Angst machen. Wir wollen an diesem Abend voneinander hören, sehen, riechen, schmecken und vielleicht sogar ein bisschen etwas fühlen – von der Ehrfurcht und der Suche nach einem glücklichen und gelingenden Leben in den drei Religionen Hinduismus, Islam und Christentum. Und so ganz nebenbei machen wir uns auch unsere eigenen Feier- und Festtage wieder etwas
bewusster: neben den grossen Festen wie Ostern und Weihnachten gibt es z. B. noch die beliebten Brückentage: Fronleichnam, Himmelfahrt oder Maria Empfängnis und noch viele andere. Oder was genau feiern wir eigentlich an Pfingsten?“, heisst es in einer Mitteilung des Pastoralraum Rontal. 


Freitag, 8. November, 18.00 bis 20.00 Uhr, Pfarreiheim Root

Das Feuer: ein wichtiges Symbol in vielen Religionen.