Im Mai durfte der Kirchenrat der katholischen Kirchgemeinde Ebikon die schöne Aufgabe wahrnehmen, Gelder zu bestätigen und frei zu geben, welche sozialen Projekten zu Gute kommen.

Die Projekte wurden durch die Gruppe Soziales 3. Welt sorgfältig ausgewählt und präsentiert. Die Gruppe legt bei der Auswahl Wert darauf, dass die Hilfsorganisationen nach dem Leitgedanken «Hilfe zur Selbsthilfe» handeln.

Die katholische Kirchgemeinde Ebikon unterstützt Projekte sowohl aus der Schweiz wie auch in Entwicklungsgebieten mit insgesamt Fr. 55’000.- und leistet so Jahr für Jahr einen kleinen Beitrag für finanziell und sozial benachteiligte Menschen.

In Bezug auf das Rontal unterstützt die Kirchgemeinde den Verein «Munterwegs». Freiwillige aus allen Generationen begleiten als Mentorinnen oder Mentoren Kinder aus Schweizer Familien oder mit Migrationshintergrund im Alter von 5 – 11 Jahren, die Unterstützung in der Freizeitgestaltung benötigen. Bei MUNTERwegs steht die Freude an der Begleitung von Kindern im Mittelpunkt – es braucht keine besonderen Vorkenntnisse. Während etwa 8 Monaten, zirka zweimal pro Monat, treffen sich die Mentorinnen/Mentoren mit den Kindern. Die Mentorinnen und Mentoren werden in ihre spannende und vielseitige Aufgabe sorgfältig eingeführt und durch ein Projektteam mit regelmässigen Coachings und Gruppenaktivitäten unterstützt und begleitet.

Im Rontal startet dieses Angebot mit einer neuen Gruppe nach den Herbstferien 2019. Für
interessierte Personen, welche gerne als Mentor oder Mentorin aktiv werden möchten, finden Informationsabende in Root (29.08.) und Ebikon (09.09.) – jeweils um 19.00 Uhr im Gemeindehaus – statt.