Gedicht zum Jahresende 2020

Bald wird das spezielle Jahr 2020 zu Ende gehn
doch nicht das kuriose Corona Virus Covid 19.

Wir werden uns ob es einem passt oder eben nicht
uns arrangieren müssen mit dem sogenannten Bösewicht.

Die gegenseitigen guten Wünsche für das neue Jahr
sind eigentlich von der Vergangenheit her noch klar.

Doch dieses Jahresende mit der aktuellen Situation
führt dazu, wenn wir gesund bleiben reicht es schon.

Möge ein jedes an seinem Platz das nötige tun und lassen
damit das Miteinander wie man sagt mag zusammen passen.

Ich wünsche einem jeden dazu die gewünschte Gelassenheit
so dass wir hoffen dürfen es komme bald eine bessere Zeit.

Viele gute Ratschläge werden dabei zum Besten gegeben
da bleibt es nur zu hoffen, diese gereichen dann auch zum Segen.

Das eine und das andere hat die Corona Phase aufgezeigt
es ist halt so, wenn es gut geht ist das nicht etwas das immer bleibt.

Der sogenannte Wohlstand steht bald einmal auf dünnen Beinen
dies haben verschiedene gemerkt, ob bei Firmen oder in Vereinen.

Das Fehlen des Zusammenseins im grösseren Personenkreis
ist für viele Mitmenschen ein ungewohnter hoher Preis.

Gerne wünsche ich einem jeden für das neue Jahr alles Gute
und hoffe gerne er bleibe trotz allem bei gutem Mute.

Theo Christen

 

 

Werbung Booking.com