Jetzt grüsst er am Hoppla-Geiss Platz als Fasnachtsbrunnen: Der Bruder-Klausen-Brunnen in Ebikon ist in ein Rundbild verwandelt worden und gibt einige Geheimnisse rund um den neuen Rotsee Zunftmeister Donato I. preis.

Unter vielen Fahnen ist einiges zum «Giro Carnevale» herauszulesen. Das von einer Schulklasse gestaltete Kunstwerk ist vom Fasnachtsfürsten und seiner Entourage mit viel Klamauk eingeweiht worden.

Die Bööggengarde gab den Takt vor, die «Rüssgusler» schränzten was das Zeug hergab, der zünftige Tross wurde von den Schaulustigen gebührend empfangen. Die feierliche Einweihung des Fasnachtsturmes 2020 in Äbike war angesagt. Zeit auch, dass Herold Andreas Stübi in Aktion tritt und mithilft, das doch noch verschleierte, verdeckte Geheimnis zu lüften. «Was die Schüler und Schülerinnen der 6. Klasse mit Lehrerin Adriana Schwegler vom Schulhaus Sagen hier geschafft haben, das gereicht der Fasnacht zur Ehr, das ist super, wir freuen uns alle», sagte er stolz, kurz bevor das Geheimnis gelüftet wurde.

Und nach dem Tusch der Bööggengarde herrschte nur noch Staunen. Was sogar den Zunftmeister einen Moment aus der sprichwörtlichen Ruhe brachte. Doch dann gefasst: «Mit diesem wahrhaftigen Gäuggelturm, einem echten fasnächtlichen Kunstwerk habt ihr mich und meine Familie, aber auch die ganze Rotsee Zunftfamilie überrascht, euer Werk zieht ganz Ebikon in seinen Bann und weist toll auf die kommenden närrischen Tage und Nächte hin», freute sich Zunftmeister Donato Circelli nach der Enthüllung des Werkes. Getreu seinem Motto «Schtrample, korble, pedaliere. De Donato ond de Andreas tüend för de Giro Carnevale ganz Äbike mobilisiere» deutet nun einiges auf diesem runden Werk rechtzeitig zum Beginn der 5. Jahreszeit zu Job und Hobby des zünftigen Meisters 2020 und seinem Weibel Andreas hin. Feuerwehr, Gipserei, Autos, Konfettis, Velotouren, Bergbahnen oder etwa das schon legendäre Hochrad sind originell widergegeben -einiges schlummert noch im Dunkeln – Fasnacht sei Dank. Ein herzhaftes Dankeschön gab es auch für die vielen Sponsoren und Gönner, die einerseits dieses Kunstwerk ermöglichten, anderseits der Rotsee Zunft in vielen Bereichen immer grosszügig gesinnt sind und Teile der Fasnacht so mittragen. Grosszügig auch die Zunft selbst als Gastgeber des lockeren vorfasnächtlichen Anlasses. Sie gaben sich beim Festwirtschaftlichen grosszügig und liessen sich nicht lumpen.

Rolf Willimann

Das Zunftmeisterpaar Donato I. mit Gattin Xenia und Sohn Domenico und dem Weibelpaar Andreas und Claudia Seifert und der Bööggengarde nach der Enthüllung des Fasnachtsturmes. Bilder Rowe