Turnierbericht zum 7. Reussbühler Cup

Am Wochenende vom 19./20. Oktober 2019 fand dieses Jahr bereits zum siebten Mal der Reussbühler Cup in der Sporthalle Hofmatt in Meggen statt. Das auch in diesem Jahr gut besuchte nationale Badmintonturnier füllte die Sporthalle mit 175 motivierten Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Während zwei ereignisreichen Turniertagen fanden viele spannende Matches statt. Das Niveau der Sportler reichte von Top-Spielern bis zu Neulingen im Badmintonsport – es war somit alles vertreten. Wichtig für den Erfolg des Turniers war vor allem die gute Stimmung die sich über zwei Tage hinweg konstant gehalten hat, sowie eine grosse Vielfalt von Spielern aus allen Teilen der Schweiz. Dadurch konnten auch viele neue sportliche Begegnungen zu Stande kommen. Die weitesten Wege legten wie schon in den vergangenen Jahren die teilnehmenden Spieler aus der Romandie und dem Tessin zurück, die sich bereits am Freitagabend auf den Weg nach Meggen begaben, um sich entsprechend auf die sportlichen Aktivitäten vorbereiten zu können, die bereits am Samstagmorgen um 08.30 Uhr begannen. Ergänzend zu den anstrengenden Spielen profitierten Teilnehmer*innen und Besuchende vom kulinarischen Angebot, das dieses Jahr von Ginger Thai Chicken bis zum einfachen Hot Dog für Zwischendurch reichte, und von vielen anderen kleinen Erfrischungen und Snacks zwischen den Spielen. Für die nötige Erholung nach oder zwischen den Spielen sorgte eine Massage-Lounge, in der von Sport- bis zu Hot Stone Massagen noch viele andere angeboten wurden, um neue Energie zu tanken. Dank tollen Sponsoren und vielen motivierten Helfern vom Badminton-Club Reussbühl, konnte dieses Turnier so reibungslos durchgeführt werden. Der sechsköpfige Turniervorstand freut sich sehr über diesen gelungenen Sportevent und macht sich bereits wieder an die Organisation für den 8. Reussbühler Cup, der nächstes Jahr im Herbst stattfinden wird.