Das in Perlen ansässige Transportunternehmen Gloggner AG hat bereits zum zweiten Mal eine grosse Wand in ein Kunstwerk verwandeln lassen. Erneut hat dies Ezra Pirk (38) aus Ebikon realisiert, welcher im Jahre 2010 bereits eine ähnlich grosse Wand bei der Gloggner AG gemacht hat.

«Die Wand, welche durch den Bau der neuen Schlammaufbereitungsanlage entstand, war uns zu leer. Das neue Bild symbolisiert die Firmengeschichte, welche sich seit 1973 laufend entwickelt hat und noch lange nicht vorbei ist.», sagt Alois Gloggner von der Gloggner AG.