Ebikoner Autor und sein Business-Roman «Würdest du schweigen»

Autor Alfred Kunz aus Ebikon veröffentlichte auf Weihnachten hin soeben seinen ersten Business-Roman «Würdest du schweigen». Eine Story über Verschwörung, Geld- und Geltungssucht, die in Zürich und der Innerschweiz spielt.

Mit der Globalisierung tobt In jeder Stadt und jedem Dorf der grenzenlose Wirtschaftskrieg. Mit allen Mitteln wird um lukrative Jobs gekämpft. Der digitale Wandel und die Finanzmärkte heizen den Verteilungskampf zusätzlich an. Am falschen Ort, zur falschen Zeit mit falschen Freunden und du hast nichts mehr zu beissen. Mobbing und Bereicherung auf Kosten anderer sind schleichend an die Stelle von Gemeinschaft und Teamwork getreten. Beziehungen und Verschwörungen spielen eine ausschlaggebende Rolle. Das Umfeld reagiert oft ungläubig oder sieht wissentlich weg und schweigt.

»Ich verschaffe dir diesen lukrativen Job. Im Gegenzug hilfst du mir, das Problem ein für alle Mal zu neutralisieren«, fordert der Vereinspolitiker. »Wenn ich eines gelernt habe, dann, wie man sich ein gefälliges Umfeld schafft«, antwortet der Arbeitslose und zieht voller Tatendrang sein rotweiß kariertes Wanderhemd über dem Bauch straff und fügt sogleich noch an: »Um stets unantastbar zu sein, müssen wir die Finanz-, Entscheidungs- und Kommunikationsmacht unter unsere Fittiche bringen. Denn maßgebend ist, wer
entscheiden darf und nicht, ob richtig oder falsch entschieden wird.«

Besonderheit

Im Business-Roman «Würdest du schweigen» gibt es nebst der Mobbinggeschichte eine Paralellstory, die real ist. Dabei geht es um das erste StoryHaus der Schweiz. Wer in seiner Freizeit ein Buch schreiben will, oder gerne Manuskripte gegenliest, kann sich auf StoryHaus.ch einschreiben. Ziel ist es, Junge und Pensionierte aus der Innerschweiz, die gerne schreiben oder lesen, zusammenzubringen, um gemeinsam weiterzukommen. Ob diese Idee Früchte trägt, muss sich erst noch zeigen. 


Die ersten Lesermeinungen zum Business-Roman «Würdest du schweigen»

Der Roman liest sich wie ein Thriller mit aktuellem Wirtschaftsbezug. Irene Gubler NW

Journalist Alfred Kunz versteht es, mit einfachen Worten eine Story aus der Geschäftswelt zu weben, in der man mitleiden und miteifern kann. Hautnah durchlebt der Leser ein Mobbing der perfidesten Art. Marlene König LU

Gutes StoryTelling mit einem dramatischen Ende und einem hoffnungsvollen Neuanfang. Dank den kurzgehaltenen Szenen wäre das auch für eine Netflixfilm Serie geeignet. Jonas Meier, ZH


Tickets zu gewinnen

Wir verlosen ein Exemplar des Buches „Würdest du schweigen“. E-Mail mit dem Vermerkt «Business-Roman» bis spätestens 15. Dezember 2019, senden an wettbewerb@rontaler.ch 

Werbung Booking.com