Es wird wieder gedampft auf dem Vierwaldstättersee

LUZERN – Am 18. April ist die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) AG mit dem Fahrplanwechsel in die Frühjahrssaison 2014 gestartet. Nicht nur stehen die ersten Raddampfer wieder im Einsatz, auch sonst warten verlockende Angebote. Ganz nach dem Motto «The early bird catches the worm» (Der frühe Vogel fängt den Wurm) profitieren Frühbucher neu von Preisreduktionen bis zu 40 Prozent.

pd. Mit dem Start in den Frühlingsfahrplan fährt ab dem 18. April wieder täglich um 11.12 Uhr ein Raddampfer von Luzern nach Flüelen und zurück. Auf der Fahrt kann nicht nur die einmalige Landschaft genossen werden, sondern die Kochkünstler der Tavolago schwingen auch in diesem Jahr wieder gekonnt ihre Kochlöffel. Eine Übersicht der wöchentlichen Dampfschiff-Fahrten sind auf der Website der SGV unter www.lakelucerne.ch/de/fahrplan-preise/schiffeinsaetze/dampfschiffe.html ersichtlich. Seit dem Osterwochendene fahren auch wieder Motorschiffe ins Küssnachter Seebecken. Jeden Sonntag und an allgemeinen Feiertagen um 10, 14 und 16 Uhr startet die knapp zwei­stündige Rundfahrt ab Luzern nach Küssnacht am Rigi.

«Early Bird Tickets»

Früh buchen lohnt sich nun auch auf dem Vierwaldstättersee. Mit dem «Early Bird Ticket» lassen sich bis zu 40 Prozent des Fahrpreises sparen. Mindestens 10 Tage vor der Fahrt kauft man das Ticket für maximal zwei Personen und kann dieses bequem zu Hause ausdrucken. Erhältlich sind die Tickets für Ta­geskarten, für die einstündige Rundfahrt mit der Panorama-Yacht Saphir sowie für die Rundfahrt «Best of Lake Lucerne». Die «Early Bird Tickets» sind an das gekaufte Datum gebunden und kön­nen nicht umgetauscht werden.

Das Dampfschiff Uri unterwegs durch den Frühling. Bild zVg.
Das Dampfschiff Uri unterwegs durch den Frühling. Bild zVg.
Werbung Booking.com